CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

flatex Online Broker

Rubriken

Tourismuszahlen per Mai 2009


Willkommen im Jammertal

Auch wenn der Geldmarie das Jammertal nicht bekannt ist: Dort spielt demnächst sich in Sachen Tourismus einiges ab. Die statistischen Gipfel sind jedenfalls für die nächste Zeit erklommen - von nun an geht es steil bergab.

Schon im Mai 2009 sanken nämlich die Nächtigungen erstmals beeindrucken: 12% weniger Übernachtungen wurden in heimischen Betrieben verzeichnet. Das sind zwar immerhin noch 6,3 Millionen Übernachtungen - aber eben ein starker Rückgang.

Der Trend zum Kurzurlaub war halbwegs feststellbar: Bei den Österreichern (die für knapp 42% der Nächtigungen veranwortlich sind) gab es nur einen Rückgang von knapp 2% - bei den ausländischen Gästen waren es allerdings fast 18% weniger.

Insbesondere die deutschen Urlaubsgäste blieben häufig aus: Ein Minus von 22% steht hier zu Buche. Und gerade die deutschen Touristen machen einen großen Teil des heimischen Tourismus aus. Aber kein Wunder: Gerade in Deutschland frisst die Wirtschaftskrise dicke Löcher in die Budgets der reisewilligen Deutschen. Weiters stark rückläufig auch die Nächtigungen von Briten (UK), Holländern, Russen, Franzosen oder US-Amerikanern. Ein (statistisch irrelevates) Plus wurde übrigens im Mai bei Gästen aus Italien erzielt.

Im Jahresschnitt wird mit einem Nächtigungs-Minus von ca. 5 bis 10% gerechnet (ganz konkret wagt derzeit noch niemand zu schätzen) - es wird sich auch noch weisen, ob es noch zu einigen Spontan-Buchungen nach der Urlaubsgeld-Auszahlung kommt.

Nach dem Rekordjahr 2008 gibt es also heuer doch noch jede Menge freie Plätze - und vielleicht auch noch das eine oder andere Urlaubsschnäppchen für Sie...? Das gilt natürlich nicht nur für Österreichs Urlaubsregionen...

Ad hoc-Meldung - Juli 2009
Zuletzt verändert: 22. 08. 2012, 16h31