CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Flughafen Wien startet 2011 gut


Guter Jänner für den Flughafen Wien

5 Prozent Zuwachs für das Gesamtjahr 2011 erwartet sich der Flughafen Wien - der Jänner liegt schon einmal deutlich über den Plansoll: Heute wurde seitens Flughafen Wien ein Passagierplus von 6,7% (auf 1.282.574 Passagiere) bekanntgegeben.

Der Zuwachs aus dem Gesamtjahr 2010 (Plus 8,7%) wurde damit zwar nicht mehr erreicht, 2010 verglich man aber noch mit dem sehr schwachen Flugjahr 2009.

Auch das Vorjahresplus bei der Fracht (16,5%) wird man heuer nicht erreichen - im Jänner 2011 sah das Plus von 0,6% (auf 21.349 Tonnen) sogar schon recht mager aus.

Sehr gut entwickelten sich wieder die europäischen Destinationen: Osteuropa (+9,9%), der nahe und mittlere Osten (+7,9%) und Westeuropa (+5,6%) boomen nach wie vor.

Das angepeilte Plus von 5% scheint somit ziemlich realistisch gewählt - das Passagierplus wird in der zweiten Jahreshälfte dann wohl schon deutlich geringer ausfallen. Flugticketsteuer und Kerosinzuschlag werden die Zuwachsraten im heurigen Jahr noch deutlich bremsen.

AUA im Jänner bescheiden

Im Vorjahr konnte die in Sanierung befindliche AUA noch ein stolzes Passagierplus von 9,7% vermelden - heuer werden wohl kleinere Brötchen gebacken. Das Erreichen der Gewinnzone dürfte oberste Priorität haben.

Im Jänner 2011 wurden zwar mit 690.600 Passagieren um 2,1% mehr Fluggäste befördert - das Plus lag aber unter dem lokalen Marktschnitt. Die Konzernmutter Lufthansa konnte im Jänner immerhin 11,7% Zuwachs (6,586 Mio. Passagiere) verzeichnen.

Auch die Auslastung im (normalerweise schwachen) Jänner war suboptimal: Mit 67,5% lag man sogar 1,9% unter dem Vorjahreswert. Deutliche Rückgänge setzte es bei der AUA (aufgrund von EU-Auflagen) wieder im Charterbereich (-27,4% auf 26.100 Passagiere).

Man kann schon gespannt sein, wieweit die Ägypten-Krise sich im Februar auf die Geschäftszahlen auswirkt - abgesagte (und nicht durch andere Destinationen ersetzte Ägypten-Flüge) könnten eine kleine Delle in den Zahlen von Flughafen Wien und AUA hinterlassen.

Ad hoc-Meldung - Februar 2011
Zuletzt verändert: 10. 02. 2011, 09h16