CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Inflationsrate Österreich Jänner 2011


Inflationsrate 2011 deutlich höher

Nach 1,9% Inflationsrate im Vorjahr und 0,5% im Krisenjahr 2009 wird die Inflationsrate 2011 deutlich höher ausfallen. Schon der Jänner 2011 macht dies mit einer heute veröffentlichten Inflationsrate von 2,4% klar.

Die Inflation gibt auch in Österreich derzeit Gas: Nach 1,9% im November 2010 und 2,3% im Dezember dürfte nun mit 2,4% im Jänner 2011 nur ein Zwischenhoch erreicht werden.

Schon die Inflationsrate des Februar 2011 wird wohl aufgrund der weiteren Preissteigerungen bei Öl sowie vielen anderen Rohstoffen wieder etwas höher ausfallen - in ca. 2 Wochen weiß man diesbezüglich dann schon mehr.

Preistreiber waren auch im Jänner einmal mehr die üblichen Verdächtigen des Vorjahres: Treibstoffe, Heizöl, Wohnen aber auch Uhren und Schmuck sowie Kaffee wurde deutlich teurer. Die Hälfte der Inflation entfällt aber alleine auf Tanken sowie Wohnen.

Im Jahresvergleich etwas günstiger: Neue PKW, Flugtickets (was sich wohl bald ändern wird) und Gesprächsgebühren für Mobiltelefone.

Die Inflation in der Eurozone lag im Jänner bei 2,3%, die EU hat derzeit eine Inflationsrate von 2,7%. Deutschland liegt mit 2,0% hier noch deutlich darunter - aber auch in Germany ziehen die Preise kräftig an. An Rumänien (7% im Jänner), Estland (5,1%) oder Griechenland (4,9%) kommt man aber wohl hierzulande nicht so schnell heran.

Für den Feburar 2011 sowie die nächsten Monate kann man in Österreich durchaus mit Inflationsraten von 3% plus rechnen - viel hängt derzeit aber vom Ölpreis ab. Beruhigt sich dieser wieder, ist auch der 2er vor dem Komma wieder sicher.

Ad hoc-Meldung - Februar 2011
Zuletzt verändert: 28. 02. 2011, 15h02