CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Inflationsrate Österreich Juni 2011


Inflation im Juni gleich hoch

Nach 3% im Februrar 2011, 3,1% im März, 3,3% im April und 3,3% im Mai des aktuellen Jahres verblieb die Juni-Inflation wiederum bei 3,3%. Die Stabilisierung auf relativ hohem Niveau geht also weiter - in den nächsten Monaten (insbesondere zum Jahresausklang) könnte die Inflationsrate aber wieder leicht sinken.

Denn aktuell ist ein Hauptpreistreiber (Rohstoff Öl) sogar ein wenig günstiger geworden - die Treibstoffe sind z.B. im Jahresvergleich Juni 2010-2011 um 16% teurer geworden und haben in der Preisgruppe "Verkehr" einen Anteil von 0,76% an der Inflation.

Im letzten Jahr stieg der Ölpreis aber ab dem Herbst deutlich an - so sich in den nächsten Monaten nicht wieder eine Ölpreisrallye ergibt, könnte die diesbezügliche Preissteigerung deutlich geringer ausfallen.

Starke Preistreiber waren in Österreich auch Nahrungsmittel, alkoholfreie Getränke, Restaurants und Hotels - auch PKW-Wartung und Reparatur und Flugtickets sind im Jahresvergleich deutlich teurer geworden.

In der EU ging die Inflationsrate sogar leicht zurück (von 3,2% auf 3,1%), in der Eurozone blieb sie mit 2,7% stabil. Mit der Anhebung der Leitzinsen wurde zuletzt ein wenig der Inflation entgegengesteuert - die Auswirkungen werden aber kaum gleich sichtbar.

Die höchste Inflation gibt es europaweit in Rumänien (8%), dahinter folgen Estland (4,9%) und Litauen (4,8%). Niedrige Inflationsraten haben Slowenien (1,6%), Schweden (1,5%) und Irland (1,1%).

Verkehr, Wohnen und Nahrungsmittel sind europaweite Preistreiber.

Für die nächsten 2-3 Monate ist noch mit ziemlich gleichbleibenden Raten zu rechnen - aber dem Herbst könnte dann ein wenig Ruhe einkehren.

Ad hoc-Meldung - Juli 2011
Zuletzt verändert: 14. 07. 2011, 13h46