CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Gold klettert weiter, Börsen noch labil


Goldpreis kurz über 1.800 Dollar

Gold hat die nächste Hürde übersprungen: Im asiatischen Handel kletterte die Unze Gold bis auf 1.809,75 Dollar (1.271,43 Euro) und markierte damit wieder einmal ein neues Allzeithoch. Spekulationen um eine Herabstufung der Bonität Frankreichs gaben den Angsthasen wieder neue Nahrung. Aktuell korrigierte Gold leicht nach unten: Um 8.45 werden 1.784 Dollar pro Unze gezahlt.

Gold stark, Börsen labil

Auch gestern wieder das gleiche Spiel: Nach anfänglichen (sogar sehr starken) Gewinnen riss der Dow Jones auch die europäischen Börsen wieder tief ins Minus. Irgendein Marktplatz ist derzeit immer nervös - und schlechte Nachrichten werden aktuell deutlich stärker gehört denn (ohnehin kaum vorhandene) gute News.

So gab der DAX gestern über 5% ab, der ATX ausnahmsweise "nur" 2 Prozent und der Dow Jones verlor fast 5%. Ein positives Signal für Europa: Der japanische Nikkei verlor heute nur leicht: 0,63% Verlust sind derzeit ja fast ein Erfolg.

Heute könnte der Börsenstart in Europa wieder positiv verlaufen - bleibt abzuwarten, ob die allgemeine Hektik nicht wieder nach unten führt. Könnte aber durchaus sein, dass nunmehr ein Boden erreicht ist: Die Märkte drehten diese Woche schon öfters ins Minus - nach einigen Chaostagen wäre eine Korrektur nach oben längst fällig.

Auch für den Goldpreis gilt: What goes up, must come down. Aber erst wenn die Börsen wieder konsolidiert sind bzw. etwas nach oben korrigieren, könnte es auch wieder Verluste für Goldanleger geben. Man darf aber fast annehmen, dass Gold auch in den nächsten Jahren hoch im Kurs bleiben wird.

Gold ist jedenfalls derzeit so teuer wie noch nie - Silber könnte man gegenwärtig noch unter 39 Dollar pro Unze erwerben. So kostet das Kilo Gold in Österreich schon über 40.000 Euro - in alter Währung deutlich über eine halbe Mille... Auch der große Philharmoniker hat mit über 1.300 Euro neue Grenzen übersprungen.

Aktuelle Preise von Goldmünzen und Goldbarren sowie Silber

Folgend finden Sie die Verkaufspreise (Donnerstag, 11.8.2011, 8.02h, Pro Aurum) der populärsten Goldstücke in Österreich.

  • Goldbarren, 1 Kilo: 40.862 Euro
  • Wiener Philharmoniker 1 Unze: 1.312,50 Euro
  • Großer Golddukaten: 574 Euro
  • Silber-Philharmoniker 1 Unze: 35,76 Euro
  • Silberbarren 1 Kilo: 1.096,80 Euro

Links zum Thema Gold und Silber kaufen:

Ad hoc-Meldung - August 2011
Zuletzt verändert: 06. 05. 2013, 08h33