CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Zinsen für Kredite sinken weiter


Billige Kredite, weniger Kreditvergaben

Die Nachrichten für aktuelle Kreditnehmer sind gut: Die Kreditzinsen werden auch in den nächsten Wochen und Monaten (soweit man das über einen längeren Zeitraum überhaupt prognostizieren kann) sinken.

Schon in den letzten Wochen und Monaten sind die -für die meisten Kredite relevanten- Leitzinssätze deutlich gesunken.

Nach der EZB-Leitzinssenkung im Herbst 2011 begaben sich diese Leitzinssätze (aus denen man die Höhe der Kreditrate ableitet) weiter auf Talfahrt: Lag der (sehr häufig verwendete) 3-Monats-EURIBOR im November 2011 noch bei fast 1,60 Prozent - aktuell liegt dieser bei 1,26 Prozent.

Auch der Euro-SWAP-Satz für 5 Jahre ging in den letzten beiden Monaten auf Tauchstation: Nach über 2,10 Prozent im November lag dieser zuletzt bei 1,64%.

Zu diesen Leitzinssätzen (oft wird auch der Durchschnitt von mehreren Leitzinssätzen zu Berechnung herangezoen) gesellt sich dann noch das (zumeist gleichbleibende) Agio der Banken (normalerweise zwischen 1 und 2 Prozent - je nach Bonität) - und fertig ist der Kreditzinssatz.

Das aktuelle Sinken der Referenzzinssätze ist demnach für Schuldner derzeit sehr erfreulich - die Kreditraten sind teilweise schon deutlich gefallen und werden (je nach Anpassungstermin) auch Anfang 2012 noch geringer werden.

Die Vergabe von Neukrediten dürfte allerdings 2012 etwas ins Stocken kommen - nur noch Kreditnehmer mit guter bis sehr guter Bonität haben Aussicht auf größere Kreditsummen. Zu sehr liegen den Banken Kapitalvorschriften und Ausfallsängste im Magen - viele Experten sprechen sogar schon von einer sich abzeichnenden Kreditklemme.

So man also für 2012 ein gröberes Investment plant (Firmengründung, Hausbau, Immobilienkauf etc.), sollte man vielleicht schon sehr bald das Gespräch mit seiner Hausbank (bzw. weiteren Kreditgebern) suchen und sich die Rosinen aus dem kleiner werdenden Angebot rauspicken - soweit man dazu (aufgrund der persönlichen Bonität) die Möglichkeit hat...

Die guten Nachrichten für Kreditnehmer sind naturgemäß schlechte Nachrichten für Sparer: Die Zinsen für Spareinlagen werden wohl demnächst wieder leicht sinken. Auch wenn dies heuer wohl auch die Inflationsrate tut: Per Saldo resultiert am Jahresende 2012 bei kurzfristigen Spareinlagen wohl wieder ein kleiner Realwertverlust.

Ad hoc-Meldung - Jänner 2012
Zuletzt verändert: 12. 01. 2012, 08h46