CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Otto Group und Eyemaxx mit neuen Anleihen


Otto und EYEMAXX begeben Anleihen

2 durchaus unterschiedliche neue Corporate Bonds sind gegenwärtig zu zeichnen bzw. schon am Start: Der deutsche Versandriese Otto Group sowie der Immobilienentwickler Eyemaxx holen sich frisches Geld ins Unternehmen und laden dazu auch Privatanleger ein.

Otto platziert Anleihe über Österreich

Der bekannte deutsche Versandhändler Otto holt sich in der Zeichnungsfrist 22. bis 26. März 2012 (vorzeitiges Zeichnungsende ist anzunehmen) frisches Geld via Österreich - Lead Manager der Emission ist die RBI.

Bis zu 150 Mio. Euro möchte Otto (gegründet von Werner Otto, der erst im Vorjahr verstorben ist) dabei erlösen - 4,625% soll der Kupon betragen.

Die Laufzeit der Anleihe beträgt 5,5 Jahre (bis 09/2017), die Stückelung ist mit 1.000 Euro kleinanlegerfreundlich.

Mit Geschäftszahlen und Ratings hält sich die Otto Group zurück - der Name soll wohl für genug Sicherheit garantieren. Tatsächlich kann man auch annehmen, dass diese Anleihe gut laufen wird und ihre Abnehmer sehr rasch findet.

Immobilienentwickler Eyemaxx über Deutschland

Während sich das deutsche Unternehmen Otto über Österreich finanzieren möchte, geht der Immobilienentwickler Eyemaxx den umgekehrten Weg: Das Unternehmen aus Leopoldsdorf (Niederösterreich) notiert in Deutschland (Frankfurt) im Segment General Standard und holt sich nun auch Geld via Leadmanager VEM-Aktienbank.

15 Millionen möchte das primär die Entwicklung von Fachmärkten und Logistikimmobilien in Mittel- und Osteuropa spezialistie Unternehmen für neue Projekte via Corporate Bond lukrieren.

Der Kupon der Anleihe ist mit 7,75% enorm hoch - darin spiegelt sich natürlich auch das noch immer evidente Risiko von Immobilieninvestments (insbesondere in Osteuropa). Seit 19.03 (bis voraussichtlich 5.4.2012) kann man die Papiere zeichnen. Die Laufzeit geht dann vom 11.04.2012 bis 31.10.2017 - beträgt demnach ebenso wie bei der neuen Otto-Anleihe 5,5 Jahre. Auch bei Eyemaxx sind die Kleinanleger herzlich eingeladen: Die Stückelung beträgt ebenso 1.000 Euro.

Besichert wird die neue Eyemaxx-Anleihe (es gibt auch schon eine 7,50%-Anleihe aus 2011, welche noch bis 2016 läuft) übrigens grundbücherlich mit Immobilien im Wert von 16 Mio. Euro, welche sich aktuell im Privatbesitz von Unternehmensgründer Dr. Michael Müller befinden. Ein Chef, der also eindeutig an die Zukunft seines Unternehmens glaubt.

2 durchaus unterschiedliche Anleihen - beide sind aber für größere Portfolios sicherlich interessant. Bei der Eyemaxx-Anleihe besticht natürlich der unüblich hohe Zinssatz - bei Otto überwiegt wohl primär das Vertrauen in das Unternehmen.

Ein wenig Risikobereitschaft ist beim Kauf von Unternehmensanleihen natürlich immer Voraussetzung - bei Eyemaxx hat diese (wie man schon am Kupon ersehen kann) etwas größer zu sein.

Geldmarie-Linktipps:

Ad hoc-Meldung - März 2012
Zuletzt verändert: 25. 03. 2012, 21h17