CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Anleihe von Andritz zur Zeichnung


Andritz holt sich 350 Millionen mittels Anleihe

Der Boom bei den Anleiheemissionen in Österreich geht heiter weiter - seit heute (Montag, 2.7.2012) kann man auch Anleihen des Grazer Anlagenbauers Andritz zeichnen.

Der Maschinenbauer steht aktuell vor der Übernahme des Schwäbischen Metallpressenherstellers Schuler und nutzt nun ebenfalls das aktuell günstige Zinsniveau zur Begebung einer Anleihe.

Da das Unternehmen zuletzt immer wieder sehr solide Zahlen vorgelegt hat (2011 endete mit einem Konzerngewinn von satten 231 Mio. Euro), fällt der Kupon für die 7-jährige Anleihe eher dürftig aus: 3,875% weisen trotz niedrigem Zinsniveau auf gutes Selbstvertrauen hin.

Man kann aber durchaus davon ausgehen, dass in Zeiten wie diesen ein hochsolides Unternehmen wie Andritz die geplanten 350 Millionen durchaus lukrieren wird können - das Risiko ist wohl bei so manchen Staatsanleihen der Eurozonen deutlich höher...

Konditionen der Andritz-Anleihe 2012-2019

Emissionsvolumen: 350 Millionen Euro

Stückelung: 500 Euro

Kupon: 3,875%, zahlbar jährlich im Nachhinein

Emissionskurs: 101,349% (Inkl. 1,5% Verkaufsprovision)

Laufzeit: 7 Jahre, endfällig, Tilgung 9.7.2019

Zeichnungsfrist: 2.-5.7.2012 (vorzeitiger Zeichnungsschluss vorbehalten), Valuta 9.7.2012

Lead-Manager: Erste Group Bank, UniCredit Bank Austria

ISIN: AT0000A0VLS5

Börsenotierung: Geregelter Freiverkehr, Wiener Börse

Aktuelle bzw. gerade auf den Markt gekommene Corporate Bonds aus bzw. für Österreich finden Sie übrigens laufend hier: Neue Corporate Bonds aus Österreich

Geldmarie-Linktipp:

Ad hoc-Meldung - Juli 2012
Zuletzt verändert: 02. 07. 2012, 12h45