CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

2013 etwas mehr Geburten in Österreich


Österreich auch 2013 mit Geburtenplus

Auch 2013 erblickten in Österreich mehr Babys das Licht der Welt. 78.103 Geburten im Vorjahr sind ein Plus von 403 Geburten (+0,5%) gegenüber dem Jahr 2012, als noch 77.700 Geburten gezählt wurden.

Von den 78.103 Geburten wurden 45.817 "eheliche" Kinder registriert (+0,7%), 32.286 Kinder wurden "unehelich" geboren. Das ist zwar gegenüber 2012 immerhin ein Plus von 0,2% - in Summe ging die "Unehelichenquote" jedoch erstmals seit den 1990ern leicht zurück (auf 41,3%).

Die meisten Geburten gab es 2013 wieder einmal in Wien: 18.176 Geburten sind ein Plus von 2,4% gegenüber zum Vorjahr und zeigen, dass der Trend zur Stadt auch in Österreich anhält.

13.784 Geburten wurden für Niederösterreich verzeichnet - nahezu keine Änderung zum Vorjahr. In Oberösterreich wurden mit 13.602 Geburten um 0,4% mehr Babys geboren als noch 2012 und die Steiermark belegt in dieser Rangliste mit 10.224 Geburten (-0,4%) Rang 4.

Deutlich negativ entwickelten sich die Geburten in Vorarlberg (3.742 Geburten, -2,5%) und im Burgenland (2.091 Geburten, -1,6%)

Auch die Geburtenbilanz (Geburten abzüglich Sterbefälle) war 2013 in Österreich positiv: 78.103 Geburten standen 77.490 Todesfälle gegenüber - ein Plus von 613 bleibt hier für 2013 übrig.

Für 2014 sind in Österreich ähnliche Geburtenzahlen zu erwarten - ein Geburtenboom ist weiterhin leider nicht in Sicht.

Ad hoc-Meldung - Februar 2014
Zuletzt verändert: 26. 02. 2014, 11h14