CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Gold und Silber beruhigt


Goldpreis und Silberpreis normalisiert

Nachdem Gold und Silber im Zuge der Krim-Krise (welche man aber keinesfalls schon als "gegessen" einstufen sollte) ein wenig nach oben tendierten, hat sich die Lage dieser Tage wieder stabilisiert. Wiewohl ein gewisser Herr Putin die EU vor Gas-Lieferengpässen via Ukraine warnt (der Wirtschaftskrieg ist derzeit voll im Gange), scheint eine militärische Auseinandersetzung in bzw. mit der Ukraine derzeit unwahrscheinlich, der Krisenherd Ukraine-Russland bleibt uns aber noch länger erhalten.

Gold über 1.300 Dollar, Silber um 20 Dollar

Kurz tendierte Gold im März sogar Richtung 1.400 Dollar pro Unze, fiel dann vor wenigen Tagen aber wieder unter 1.300 Dollar. Mittlerweile konnte sich der Goldpreis wieder auf über 1.300 Dollar einpendeln. Auf Eurobasis keine eindrucksvollen Goldkurse: Die aktuellen 1.319 Dollar sind gerade einmal 949 Euro - der Euro notiert zum Dollar derzeit mit recht starken 1,39 Dollar pro Euro.

Auch an der Staatsschuldenfront Europas herrscht derzeit (gefährliche) Ruhe - die Rückkehr Griechenlands auf den Anleihenmarkt ist zwar erfreulich, keinesfalls aber eine fundamentale Entspannung des maroden griechischen Staatshaushalts. Die Schulden Griechenlands sind inzwischen wieder stark gestiegen, das Arbeitslosenheer ebenfalls und die sich abzeichnende Talsohle der griechischen Volkswirtschaft reicht noch lange nicht, das Riesenschuldenpaket zu schultern. Mit einiger Sicherheit werden aber diesbezüglich 2014 auch andere Länder des Südens wieder für Sorgen sorgen...

Neben der Ukraine gibt es derzeit noch unzählige weitere Krisenherde bzw. potenzielle Spannungen mit "Negativ-News-Charakter": Nordafrika, Irak, Iran, Nordkorea, Türkei oder auch China (Wirtschaftswachstum wird sich bald deutlich einbremsen) und andere Krisenregionen könnten schon sehr bald wieder die Krisengoldkäufer bzw. Goldspekulanten anlocken.

Aktuell haben Gold und Silber (22 Dollar vor ein paar Wochen, derzeit um 20 Dollar - im letzten Jahr mit Preisen zwischen 18 und 24 Dollar pro Unze verhältnismäßig stabil) wohl endlich recht vernünftige Preise - bei Schwächen kann man wohl sein "Krisenportfolio" wieder vorsichtig erhöhen.

Aktuelle Preise von Barren und Münzen in Gold und Silber

Hier die heutigen Verkaufspreise (Freitag, 11.4.2014, Gold & Co.) von populären Gold- und Silberwaren:

  • Goldbarren, 1 Kilo: 30.907 Euro
  • Goldbarren, 250 Gramm: 7.749 Euro
  • Goldmünze Wiener Philharmoniker 1 Unze: 984,10 Euro
  • Goldmünze vierfacher Golddukaten: 447 Euro
  • Goldmünze einfacher Golddukaten: 113,30 Euro
  • Silbermünze Philharmoniker 1 Unze exkl. MWSt.: 16,80 Euro
  • Silberbarren 1 Kilo exkl. MWSt.: 522,20 Euro

Ankaufspreise Bruchgold, Altgold, Schmuck (Gold & Co.):

  • 14 Karat Gold: 14.943 Euro/Kilogramm
  • 18 Karat Gold: 19.250 Euro/Kilogramm
  • Alt-Silber 925: 350 Euro/Kilogramm

Hier finden Sie den aktuellen Goldpreis sowie den aktuellen Silberpreis.

Links zum Thema Gold und Silber kaufen:

Ad hoc-Meldung - April 2014
Zuletzt verändert: 11. 04. 2014, 09h06