CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Flughafen Wien 2014 deutlich im Plus


Flughafen Wien fliegt 2014 82 Mio. Gewinn ein

Langsam, aber sicher, sorgt der Flughafen Wien wieder für positive Meldungen. Insbesondere das aktuell präsentierte Ergebnis für das Geschäftsjahr 2014 sieht wieder durchaus gut aus und auch die Aussichten für 2015 sind in Schwechat und Umgebung nicht schlecht.

Die sehr gute Entwicklung bei den Passagierzahlen (22,48 Mio. Passagiere anno 2014 waren ein neuer Rekordwert) und auch bei der Fracht (+8,3%) sorgen in Summe auch für eine positive Umsatzentwicklung: 630,2 Mio. Euro wurden 2014 umgesetzt, ein kleines Plus von 1,3% gegenüber dem Jahr davor.

Dass der (noch relativ neue) Vorstand auch kosteneffizient zu arbeiten versteht, beweist das Nettoergebnis, welches 2014 auf 82,5 Mio. Gewinn (+12,5%) gesteigert werden konnte.

Auch die Verschuldung konnte um 127,1 Mio. Euro auf 506,2 Mio. Euro gesenkt werden, 2015 möchte man zumindest unter 500 Mio. Euro landen, was wohl kein großes Ziel darstellen sollte.

Für die Aktionäre gibt es eine fette Dividende von 1,65 Euro pro Aktie (2013: 1,30 Euro) - der neue Großaktionär Airports Group Europe S.A.R.L (29,9%), der Freefloat (20.1%), das Land Niederösterreich (20%), die Stadt Wien (20%), und die Mitarbeiter (10%) werden wohl nichts dagegen haben.

Für 2015 strebt der Flughafen Wien einen Umsatz von über 645 Mio. Euro an, der Gewinn soll über 85 Mio. Euro liegen.

Das erste Quartal 2015 sieht zwar nach einem Rückgang der Passagierzahlen aus, für das Gesamtjahr 2015 erwartet man sich aber ein Plus bis zu 2 Prozent.

Risken wie die Ukraine-Krise und damit auch die Russland-Flaute sowie die Wahnsinnigen im Nahen und Mittleren Osten sind natürlich evident, auch Streiks (wie zuletzt oft in Deutschland) könnten 2015 die guten Aussichten noch ein wenig eintrüben.

Mit zuletzt 76,74 Euro (nach dem Angebot von IFM Global/Airports Group Europe von 80 Euro) ist bei der Aktie ziemlich die Luft raus - um den aktuellen Kurs zu rechtferigen, müsste der Millionengewinn wohl dreistellig werden...

Geldmarie-Linktipp:

Ad hoc-Meldung - März 2015
Zuletzt verändert: 02. 03. 2015, 09h03