CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Wien Energie bringt Bürgerkraftwerk mit Windpark


Wien Energie bringt nun Beteiligung an Windkraft

2012 startete die Wien Energie in Donaustadt mit dem ersten BürgerInnensolarkraftwerk: Ein Beteiligungsmodell für Menschen, die sich ob der Wohnsituation selbst keine Solar- bzw. Photovoltaikanlage auf's Dach montieren lassen können, aber natürlich auch für solche Personen, die sehr wohl schon die (auch finanziellen) Vorteile von Solarenergie erkannt haben. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte.

Nach etwas mehr über 3 Jahren sind nunmehr 19 Bürgersolarkraftwerke mit 25.000 Panelen in Betrieb, 13 davon in Wien, 6 in Wien-Umgebung. 5 neue Projekte sollen noch 2015 ans Netz gehen. Erhielt man vor 2015 noch 3,1% Zinsen für die Anlage, sind es seit heuer nur noch 2,25% - egal, das letzte Projekt in Wien (LGV-Frischgemüse) war in 15 Minuten ausverkauft - auch bei den anderen Projekten waren die Beteiligungen an den Panelen in kürzester Zeit weg - eine Reservierung bzw. Vormerkung ist absolute Pflicht.

5.500 Personen haben bisweilen 20 Mio. Euro in die Bürgersolarkraftwerke investiert - bei einer Laufzeit von 25 Jahren (dann erhält man das Kapital zurück, es gibt aber auch schon vorher Ausstiegsmöglichkeiten) durchaus beachtlich. Und es wären wohl schon deutlich mehr, würde das Angebot der hohen Nachfrage entsprechen.

Bürgerbeteiligung für Windpark Pottendorf/Tattendorf vor Start

Hat man sich seitens Wien Energie bisweilen auf Photovoltaik beschränkt, so trägt man nun der großen Nachfrage Rechnung und bietet ab 1. Juni 2015, 12h (Datum vormerken, soweit Interesse besteht) auf der Homepage (siehe unten) auch eine Beteiligung an einem gerade im Bau befindlichen Windpark an.

Es handelt sich dabei um eine Beteiligung am Windpark Pottendorf/Tattendorf (NÖ), wo 15 Windräder ab Herbst 2015 für 94.400 MWh pro Jahr sorgen sollen - der durchschnittliche Strombedarf von 28.600 Haushalten könnte damit abgedeckt werden.

Insgesamt liegen 2.579 Anteile zum Kauf auf, ein Anteil kann zum Preis von 950 Euro erworben werden. Pro Person ist der Erwerb von maximal zehn Anteile möglich. Die Vergütung beträgt (wie schon bei den Solarprojekten) 2,25 Prozent p.a. - ist also kein besonderes Geschenk mehr.

Bei Gesamtinvestitionskosten von 66 Mio. Euro ist das aber leider nur ein sehr kleiner Teil, den man via BürgerInnenbeteiligung verkauft - wohl ist auch hier mit einem raschen Ausverkauf zu rechnen.

Während man sich bei den Wien-Energie-Bürgersolarkraftwerken via "Sale-and-lease-back" finanziell engagiert, kann man sich an Windkraftunternehmen auch via Aktien oder Anleihen beteiligen: Die oekostrom AG, die Windkraft Simonsfeld AG oder die W.E.B. Windenergie AG seien hier genannt.

Geldmarie-Linktipp:

Ad hoc-Meldung - Mai 2015
Zuletzt verändert: 29. 05. 2015, 11h37