CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Bausparen immer weniger attraktiv


Bausparen 2015 unattraktiv

Schon im Vorjahr sank die Anzahl der Bausparverträge in Österreich, 2015 dürfte sich dieser Trend fortsetzen. Denn Bausparen ist leider ziemlich unattraktiv geworden - der Staat (durch Senkung der Bausparprämien) und das internationale Zinsumfeld lassen den Bausparvertrag zum Nullsummenspiel werden.

Tagesgeld und Festgeld versus Bausparen

Wiewohl man mit einem Bausparvertrag (auf 6 Jahre Laufzeit) in der Regel noch immer um 1% Rendite erwarten kann, nähert sich die "Attraktivität" des Bausparens den Zinsen bei klassischen Systembanken. Die Geldmarie hat sich die aktuellen Zinsen bei den 4 heimischen Bausparkassen angesehen - Begeisterung kam dabei nicht wirklich auf.

So zahlt die S Bausparkasse derzeit 0,5% Fixzinsen auf 6 Jahre (dazu kommen noch jährlich die 1,5% Prämie auf den jeweils eingezahlten Jahresbetrag - was sich aber ob der Laufzeit relativiert) oder auch 1,75% fix auf die ersten 12 Monate, wobei dann für die restlichen 5 Jahre mit einem Zinssatz von knapp über Null zu rechnen ist.

Nicht viel anders bei der Raiffeisen Bausparkasse, wo 0,5% fix oder 2% für das erste Jahr (und dann variabel, wohl ebenso knapp über Null) geboten werden.

Die Wüstenrot Bausparkasse "lockt" mit 0,5% fix oder 2,5% auf 6 Monate (dann variabel, siehe oben) und die start-Bausparkasse (vormals ABV) bietet 0,8% fix auf 3 Jahre bzw. 2,5% auf 12 Monate (Online: 3%) und dann ebenfalls variabel.

Man hat also die Wahl zwischen Not und Elend - sämliche Varianten (außer es steigen die Zinsen wieder, dann wäre variabel wohl derzeit besser) liegen nach KESt. irgendwo bei ca. 1% Rendite, die die Inflation mit einiger Sicherheit auffressen wird.

Alternativen zum Bausparen aus dem klassischen Sparsektor sind natürlich rar (bei der Hausbank wird es wohl keine geben) - sehr wohl sollten Sie sich als "Sparefroh" unbedingt mit Tagesgeld oder Festgeld beschäftigen.

Bei Tagesgeld (täglich fällige Einlagen) zahlt die MoneYou derzeit 1,2% auf täglich fällige Einlagen, auf 12 Monate Bindung gibt es bei MoneYou, BIGBANK oder Credit Agricole immerhin 1,45% (fix). Auch die 1,6% fix (1 Jahr) der tschechischen J&T Banka via Savedo locken - mehr Infos dazu bei unserem hauseigenen Vergleichsportal für Tagesgeld und Festgeld bzw. natürlich auch auf der Geldmarie selbst.

Ad hoc-Meldung - Juni 2015

Geldmarie-Linktipps:

Zuletzt verändert: 30. 06. 2015, 11h09