CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Start von Crowdinvestingportal we4tourism.at


we4tourism.at bringt Crowdfunding für Tourismusbetriebe

Nachdem Crowdinvesting in Österreich ausgesprochen gut aufgenommen wird, mehren sich die Projekte und Portale auch 2016 ziemlich resch. Morgen wird seitens der Grazer ROCKETS Holding GmbH das neue Portal LION ROCKET an den Start gebracht, heute wurde mit einer Presseaussendung von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner der Startschuss für ein Crowdfundingportal in Sachen Tourismus gegeben: "we4tourism".

Insbesondere in der Tourismusbranche tun sich (trotz guter Tourismuszahlen in Österreich) so manche Betriebe bei der Finanzierung schwer: Vorsichtig gewordene Banken sind hier nur zu häufig ein Problem.

So legen sich nun einige "Schwergewichte" für das neue Finanzierungsportal ins Zeug: Das Wirtschaftsministerium, die Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) als Portalinitiator, die WKO (Touirismus und Freizeitwirtschaft, Fachverband Hotelerie und Gastronomie, Hoteliervereinigung) sowie auch die CONDA AG, welche als Betreiber und Herausgeber des neuen Portals fungiert.

Das erste Projekt (welches wohl bald startet) wird das "adeo ALPIN Hotel next" sein - die Ex-Skisportler Rainer Schönfelder und Hermann Maier sind hier nicht nur in Sachen Promotion dabei. Ein guter Start des Portals schein also fast gewiss.

CONDA ist zwar bei we4tourism.at federführend dabei - sehr wohl wird hier aber auch mit anderen bzw. schon bestehenden Crowdinvesting-Anbietern kooperiert: dasErtragReich, Finnest, FurniRENT sind ebenfalls im Team.

Waren Hotel-Fundings bisweilen zumeist eher mühevoll, scheint hier jedenfalls einmal ein starker Start zu erwarten - vielleicht ja wirklich ein feiner Impuls für die Hotelerie in Österreich.

Geldmarie-Linktipp:

Ad hoc-Meldung - September 2016
Facebook
Zuletzt verändert: 20. 09. 2016, 15h00