CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Immobilien-Crowdinvesting mit BERGFÜRST

Rubriken

VKI Energiekostenstop geht in die vierte Runde


VKI wieder mit Energiekosten-Stop-Aktion

Frisch gestartet: Die 4. Auflage des VKI-Energiekosten-Stop, welcher gemeinsam mit dem Unternehmen Pricewise aus den Niederlanden durchgeführt wird.

In den nächsten 2-3 Monaten sucht der VKI wieder wechselwillige Strom- und Gaskunden aus Österreich sowie auch dazugehörige Bestbieter.

Schon 97.700 Kunden haben aufgrund der VKI-Aktionen in den letzten Jahren den Strom- oder Gasanbieter gewechselt - darüber hinaus bringt die Aktion immer wieder frischen Wind in die sonst eher ruhige Energieanbieter-Szenerie.

2015/2016 konnten sich Stromkunden im Schnitt 158 Euro sparen, Gaskunden gar 299 Euro - auch 2016/2017 kann man mit zumindest ähnlicher Ersparnis rechnen - außer man ist schon bei einem günstigen Anbieter.

Neu im Angebot ist 2016/2017 auch ein Vergleich von "Umweltzeichen-Strom" (also besonders ökologischen Stromanbietern) - hier wird sich das Feld der Anbieter wohl in Grenzen halten. Mehr Anbieter werden wohl in der Hauptkategorie "Ökostrom" an den Start gehen - dass hier ein "Schummeln" sehr leicht möglich ist, zeigen viele Reports bezüglich "Weißwaschen" von Stromexperten.

Bei Gas wird wieder in 2 Preiszonen getrennt: Osten und Westen werden in Österreich gesondert ausgeschrieben.

Bis 17.1.2017 ist eine (unverbindliche und kostenlose) Anmeldung auf der Energie-Kosten-Homepage (siehe Linktipps) möglich, am 16.1.2017 werden dann die jeweiligen Bestbieter bekanntgegeben. Ab Mitte Februar 2017 folgen dann unverbindliche Angebote an die Registrierten, welche dann 6 Wochen Zeit haben, die Angebote anzunehmen (oder nicht).

Unser Tipp: Die Anbieter dann mit dem Angeboten von Durchblicker (siehe Linktipps) vergleichen - kann durchaus sein, dass es dort dann ähnlich gute (oder sogar bessere) Angebote gibt.

Der Energiekosten-Stop des VKI ist jedenfalls eine feine Geschichte - jede Bewegung am Energiemarkt ist positiv zu sehen. Mit einer fünfstelligen Zahl an Interessenten (20.000 bis 30.000) ist durchaus wieder zu rechnen - vielleicht auch wieder mit einer (niedrigen) fünfstelligen Zahl an Energiekunden, die die Aktion annehmen.

Dauerhaft günstige Anbieter finden Sie immer unter Strompreise vergleichen sowie unter Gaspreis vergleichen

Nachtrag 16.1.2017: Immerhin 56.600 Haushalte haben sich beim VKI-Energiekostenstop beteiligt, die Bestbieter bei den Ausschreibungen sind MAXENERGY (Ökostrom), easy green energy (Umweltzeichen-Strom), goldgas (Gasgebiet Ost) und MONTANA (Gasgebiet West).

Geldmarie-Linktipps:

Ad hoc-Meldung - Oktober 2016
Facebook
Zuletzt verändert: 16. 01. 2017, 09h34