CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Peer-to-Peer-Kredite als clevere Geldanlage


Peer-to-Peer-Kredite - Rendite trotz Nullzinsen

Die Rendite ist hoch, das Risiko niedrig und sowohl der Kreditgeber als auch der -nehmer profitieren vom Peer-to-Peer-Kredit. So ist es kein Wunder, dass diese Form der Geldanlage sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Angesichts der aktuellen Zinslage wird die private Kreditvergabe für immer mehr Investoren interessant. Während bei klassischen Geldanlagen derzeit kaum noch Rendite zu erwirtschaften ist, kann ein Privatkredit eine vielversprechende Alternative sein. Im Durchschnitt sind derzeit fünf Prozent Gewinn zu erwarten.

Rendite trotz Nullzinsen

Seit rund einem Jahr liegt der Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB) bei Null Prozent, das bedeutet, Banken erhalten für Ihre Einlagen bei der EZB keine Zinsen mehr. Stattdessen müssen sie zahlen, wenn sie ihr Geld dort parken. Diesen Umstand geben die Banken an die Verbraucher weiter, die so ebenfalls keine Renditen mehr erwirtschaften, es sei denn, sie versuchen sich an risikoreichen Wertpapiergeschäften. Bei diesen ist jedoch der Gewinn nur schwer abzusehen.

Lukrative Darlehensvergabe

Eine Alternative für Anleger sind sogenannte Peer-to-Peer-Kredite. Bei dieser Form der Kreditvergabe verleihen Sie Ihr Geld an kreditsuchende Verbraucher. Über spezialisierte Plattformen können Sie sich die gewünschten Konditionen und den Darlehensbetrag anzeigen lassen und entscheiden, ob Sie investieren möchten. Sie als Kreditgeber fungieren auf diese Weise wie eine Bank und erwirtschaften einen bestimmten Zinssatz. Als privater Investor können Sie so ihr Kapital auf einfache Weise gewinnbringend anlegen und das praktisch ohne Risiko. Bis zu sieben Prozent Rendite lassen sich mit einem Privatkredit erwirtschaften - und damit weit mehr als derzeit bei klassischen Finanzgeschäften zu erwarten ist.

Auf der anderen Seite ist für Verbraucher mit schlechter Bonität ein günstiger Kredit Externer Link oftmals nur auf diese Weise zu erhalten. Es profitieren also beide Seiten von der privaten Kreditvergabe.

Minimales Risiko dank Streuung

Plattformen wie unter anderem das Kreditvergleichsportal smava kümmern sich um die Vermittlung von Geldgebern und Kreditnehmern. In der Regel investieren Sie als Anleger in eine sogenannte Bonitätsgruppe und damit gleich in mehrere Kredite. Durch die Streuung besteht keine Gefahr eines Geldverlustes. Kann einer der Kredite nicht mehr bedient werden, lässt sich der so entstehende Zinsverlust durch die Einnahmen der anderen Kredite kompensieren. Zwar werden in diesem Falle von diesem Kredit keine Zinsen mehr eingenommen, Ihr investiertes Geld ist jedoch nach wie vor sicher.

Privates Investment: für wen lohnt es sich?

Wer das Risiko von Wertpapiergeschäften scheut, aber dennoch sein Geld für sich arbeiten lassen möchte, für den sind Investitionen in Peer-to-Peer-Kredite eine ebenso lohnende wie sichere Anlage. Festgeldkonten werfen heute so gut wie keine Zinsen mehr ab. Aktuell wird sogar darüber diskutiert, auch für Verbraucher Strafzinsen einzuführen - dann würden private Geldanlagen auf Spar- und Festkonten in Zukunft Geld kosten, statt welches einzubringen. Zudem wird das geparkte Geld im Laufe der Jahre inflationsbedingt immer weniger Wert. Bei einem Privatkredit lässt sich dagegen sehr genau absehen, welche Rendite zu erwarten ist.

Auf der sicheren Seite

Als Kreditgeber lassen Sie sich den zu erwartenden Zinssatz von den Finanzportalen, die sich auf private Kredite spezialisiert haben, berechnen. Über diese läuft auch die gesamte Abwicklung. Das bedeutet, Sie treten nicht selbst mit den Darlehensnehmern in Kontakt, sondern überweisen Ihr Investment an das Portal und erhalten im Gegenzug die monatlichen Zahlungen inklusive Zinsen automatisch auf Ihr Konto überwiesen. Ein weiterer Vorteil, nicht direkt selbst als Privat-Anleger aufzutreten, ist die sorgfältige Auswahl der Kreditnehmer durch die Portale. Prinzipiell kann erst einmal jeder einen Privatkredit beantragen. Er meldet sich bei der jeweiligen Plattform, nennt die gewünschte Summe und erklärt, wofür er das Geld benötigt. Kreditvermittler nehmen jedoch längst nicht jede Kreditanfrage an. Erst wenn sicher gestellt wurde, dass das Darlehen zurück gezahlt werden kann, können Sie als Anleger investieren.

Ad hoc-Meldung - Dezember 2016
Facebook
Zuletzt verändert: 16. 12. 2016, 11h07