CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

20-Euro-Silbermünze 175 Jahre Wiener Philharmoniker


20 Euro Silbermünze 175 Jahre Wiener Philharmoniker 2017

Die ersten Münzen mit dem Prägejahr 2017 sind ja schon im Umlauf: Die Neujahrsmünze (5 Euro, 150 Jahre Wiener Donauwalzer) ist schon einige Zeit vergriffen, der KMS 2016 noch erhältlich. Ab sofort kann man auch online bei der Münze Österreich die erste Münze aus dem Ausgabeprogramm 2017 vorordern: Die 20-Euro-Silbermünze "175 Jahre Wiener Philharmoniker" erscheint am 18.1.2017.

Wie schon im Vorjahr (bzw. Anfang 2016) bei der 20-Euro-Silbermünze "Wiener Opernball" hat auch diese Silbermünze eine kleine (diesmal goldene) Farbapplikation.

Bemerkenswert: Die Auflage dieser (und auch der anderen 20-Euro-Münzen) Silbermünze wurde nunmehr von 50.000 auf 30.000 Stück deutlich reduziert. Die 20-Euro-Silberlinge waren nämlich bisweilen ein Ladenhüter - der reine Silberwert der Münzen war vom Ausgabepreis deutlich zu weit entfernt. Bis 2009 zurück sind sämtliche 20-Euro-Silbermünzen bei der Münze Österreich noch erhältlich, im Normalfall kriegt man diese am Zweitmarkt (z.B. Ebay) sogar deutlich günstiger.

Durch die Auflagenreduktion auf 30.000 Exemplare wird es diesmal aber vielleicht spannend: Ist diese Münze nämlich ausverkauft, könnte (gerade bei den Ausgaben mit Farbapplikation) die Nachfrage wieder steigen. Insbesondere die neuen 3-Euro-Münzen haben nämlich wieder einige Sammler (re-)aktiviert - ob diese allerdings 59,40 Euro (nach 55,20 Euro zuvor) für die 20-Euro-Münzen ausgeben wollen, bleibt abzuwarten.

Aufgepasst: Die Preiserhöhung ist teilweise mit einem nunmehr höheren Silbergehalt (925/1000, entspricht einem Feingewicht von 20,74 Gramm oder 2/3-Unze) zu rechfertigen, vorher lag der Feingehalt noch bei 900/1000, das Feingewicht Silber bei 18 Gramm und die Münze wog 20 Gramm (nunmehr 22,42 Gramm!).

Auf der Wertseite der Münze sind die 3 Gründer der Wiener Philharmoniker zu sehen (Otto Nicolai, August Schmidt, Alfred Julius Becher), auf der anderen Seite ist ein Ausschnitt aus Max Oppenheimers Ölgemälde "Die Philharmoniker" zu erblicken.

Technische Daten Silbermünze 175 Jahre Wiener Philharmoniker

Ausgabetag: 18.1.2017 - bei Banken und Sparkassen oder im Münzhandel, aktuell schon online bei der Münze Österreich vorbestellbar!

Nennwert: 20 Euro

Preis: 59,40 Euro

Feingewicht Silber: 20,74 Gramm (2/3 Unze)

Gesamtgewicht: 22,42 Gramm

Durchmesser: 34 mm

Feingehalt Silber: 925/1000

Auflage und Prägequalität: 30.000 in "Polierte Platte"

Die neue Münze kann man sich auch im "Silbernen Duett" kaufen: Dieses besteht aus einem Silber-Philharmoniker (1 Unze) sowie einer Münze "175 Jahre Wiener Philharmoniker" plus spezieller Verpackung - dafür sind dann 86,40 Euro fällig.

Gleichfalls ab 18.1.2017 lieferbar: Der Euro-Münzensatz 2017 in Polierter Platte, welcher wiederum 10.000mal aufgelegt wird und 84 Euro kostet.

So richtig spannend wird es dann mit Sicherheit am 22.2.2017 bzw. (online) schon ein paar Wochen davor: Da kommt nämlich mit dem "Tiger" die zweite 3-Euro-Münze aus der Tierserie zu den Sammlern und diese ist mit Sicherheit sofort ausverkauft bzw. nur noch zu deutlich erhöhten Preisen zu kriegen. So kostet die erste 3-Euro-Münze "Fledermaus" (Ausgabe Oktober 2016) im Handel schon rund 50 Euro - da ist vorprogrammiert, das auch die 2. Münze der Serie ruckzuck vergriffen ist.

Ebenfalls ab 22.2.2017 im Umlauf: Die 10-Euro-Münze "Michael - Der Schutzengel" aus der Serie "Engel - Himmlische Boten", welche es in Kupfer (130.000 Stück), in Silber handgehoben (30.000 Stück nach früher 40.000 Stück) und als Polierte Platte (30.000 Stück) geben wird. Hier ist ein "sold out" eher nicht zu befürchten.

Hier finden Sie eine Auflistung aller bisweilen erschienenen: Silbermünzen aus Österreich in Euro

Geldmarie-Linktipp:

Ad hoc-Meldung - Dezember 2016
Facebook
Zuletzt verändert: 21. 12. 2016, 08h36