CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Tourismus in Österreich 2017 wieder mit Rekordzahlen


Wieder Rekord im Österreich-Tourismus

Der Tourismus in Österreich läuft derzeit von Rekord zu Rekord. Das belegen auch die frischen Zahlen der Statistik Austria, welche aktuell die Nächtigungs- und Ankunftszahlen im Tourismus für 2017 veröffentlichte. 144,44 Mio. Nächtigungen wurden da erfasst - neuer Rekord und eine Steigerung um 2,5% gegenüber dem (vormaligen) Rekordjahr 2016.

Abermals mehr Ankünfte und Nächtigungen

Die Steigerung der Nächtigungszahlen um 2,5% entspricht immerhin einem Plus 3,58 Mio. Nächtigungen, die die heimischen Unterkunftsbetriebe 2017 verzeichnen konnten. Insbesondere Gäste aus dem Ausland besuchten Österreich 2017 wieder gerne und häufiger - 105,95 Mio. Nächtigungen von Ausländern sind ein Plus von 3,0 Prozent.

Aber auch die Gäste aus dem Inland kamen häufiger: 38,51 Mio. Nächtigungen von Inländern sind ein Plus von 1,3% gegenüber dem Vorjahr.

Eine klare Verbesserung (und auch ein neuer Rekord) ist auch bei den Ankünften von Gästen zu verzeichnen: 43,06 Mio. Ankünfte sind ein dickes Plus von 3,8%.

Herkunftsland Nr. 1 bei den Gästen ist natürlich wieder einmal Deutschland: 53,55 Mio. Nächtigungen von Deutschen sind ein Plus von 1,7%. Auch bei den Stammgästen aus den Niederlanden konnte Österreich weiter punkten - 9,76 Mio. Nächtigungen und 2,6% Zuwachs wurden verzeichnet.

Auf den Plätzen dahinter wieder die Schweiz (plus Liechtenstein), wo es (wohl auch ob des nun einmal wieder stärkeren Euros) nach Jahren der Zuwächse 2017 ein kleines Minus setzte. Leichte Zuwächse auch auf Platz 4 (wie üblich Vereinigtes Königreich), auch ein kleines Plus bei Platz 5 (Italien).

Tolle Zuwächse gab es auch wieder bei vielen Staaten aus Osteuropa (Russland, Polen, Tschechien etc.), auch Gäste aus Fernost (z.B. China, Korea) kamen 2017 deutlich häufiger und werden eine immer relevantere Zielgruppe für den heimischen Tourismus.

Im Bundesländerranking ist mit 47,88 Mio. Nächtigungen (+2%) Tirol wieder klare Nummer 1, dahinter wieder Salzburg mit 28,3 Mio. Nächtigungen (+2,9%). Wien folgt auf Platz 3 mit 15,51 Mio. Nächtigungen und freut sich über ein überdurchschnittliches Plus von 3,7%.

Schöne Zuwächse bei den Nächtigungen gab 2017 auch in Niederösterreich (+4,1%) sowie in Oberösterreich (+4,0%), einzig Vorarlberg musste mit 0,2% ein kleines Minus hinnehmen, was wohl auch ein wenig mit den etwas seltener kommenden Schweizern zusammenhängen dürfte.

Die seit November laufenden Wintersaison wird wohl auch wieder neue Rekorde bringen: Im November und Dezember 2017 wurden schon 15,35 Mio. Nächtigungen gezählt - ein sattes Plus von 5,9% gegenüber dem guten Jahr 2016. Die aktuell gute bis ausgezeichnete Schneelage verspricht auch für den Restwinter erfreuliche Tourismuszahlen.

Die Weltwirtschaft läuft gut, Österreichs Tourismus wird auch 2018 fette Zahlen hinlegen.

Hier finden Sie weitere bzw. historische: Tourismuszahlen für Österreich

Ad hoc-Meldung - Jänner 2018
Facebook
Zuletzt verändert: 24. 01. 2018, 09h36