CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Sommertourismus in Österreich 2018 auf Rekordjagd


Tourismus 2018 in Österreich blendend unterwegs

Gute Wirtschaftslage in Europa, heißes Wetter bzw. eine nach wie vor ziemlich unsympathische Türkei: Da fährt man doch gerne wieder einmal nach Österreich auf Urlaub - insbesondere, wenn man in Deutschland beheimatet ist. Die aktuellen Zahlen der Statistik Austria zeigens: Österreich darf sich 2018 über neue Gästerekorde freuen und sogar der Sommertourismus schließt an die Rekordzahlen der 1980er-Jahre an.

3,8% Zuwachs bei den Nächtigungen im Sommer

Von Mai bis Juli 2018 (das entspricht der Hälfte der Sommersaison) wurden in Österreich 37,5 Mio. Nächtigungen verzeichnet, das ist ein Plus von 3,8% gegenüber dem Vergleichszeitraum 2017. 26,15 Mio. Nächtigungen stammen von ausländischen Gästen, die gar ein Plus von 4,7% aufweisen, Inländer urlaubten um 1,7% mehr als noch im Vorjahr.

Auch die Anzahl der Ankünfte wurde gesteigert, 12,33 Mio. davon sind ein Plus von 3,5% und ein neuer Rekordwert.

Über Nächtigungszuwächse konnten sich alle 9 Bundesländer freuen. Das größte Plus gab es heuer in Tirol, wo gar um 5,7% mehr Nächtigungen gezählt wurden. Aber auch Salzburg (+4,8%) und Oberösterreich (+4,4%) können sich über ein tolles Jahr freuen, Burgenland ist mit einem bescheidenen Zuwachs von 0,1% hier heimisches Schlusslicht.

Die heimische Tourismusbilanz steht und fällt nach wie vor mit der Laune der deutschen Urlauber: 13,78 Mio. Nächtigungen von Deutschen sind ein Plus von 6,7% und hauptverantwortlich für das tolle Plus im Sommertourismus. Nr. 2 (und weit dahinter) unter den ausländischen Gästen sind die Niederländer, die 1,89 Mio. Nächtigungen verantworten, was ein Plus von 1,8% darstellt.

Auf den weiteren Plätzen: Schweiz und Liechtenstein mit 1,27 Mio. Nächtigungen (-2,0%) auf Platz 3, Platz 4 für das aufstrebende Tschechien mit 0,7 Mio. (+11,6%!!) und Platz 5 für die Brexit-Abteilung aus dem United Kingdom mit 0,68 Mio. (+1,6%).

Rekordjahr 2018 fast gesichert

Auch wenn erst 7 Monate des laufenden Jahres verzeichnet wurden - 2018 dürfte dem Tourismus in Österreich wieder einen neuen Rekord bescheren:

Von Jänner bis Juli 2018 wurden bisweilen 93,96 Mio. Nächtigungen gezählt, ein fettes Plus von 4,1%. 70,73 Mio. Nächtigungen entfallen hier auf Ausländer (+4,7%), 23,23 Nächtigungen auf Inländer (+2,4%).

Der Jahresrekord von 2017 (43,1 Mio. Ankünfte, 144,4 Mio. Nächtigungen) dürfte demnach ziemlich pulverisiert werden - denn auch der Winter 2017/2018 brachte schon einen neuen Rekord und damit eine gute Basis für das Gesamtjahr 2018.

Sogar der "ewige" Sommerrekord aus dem Jahr 1980 (78,23 Mio. Nächtigungen) ist 2018 schon fast in Reichweite. 2017 waren es schon wieder 74,87 Mio. Sommernächtigungen, 2018 wird man wohl zwischen 77 und 78 Mio. Nächtigungen landen.

Ad hoc-Meldung - August 2018
Facebook
Zuletzt verändert: 28. 08. 2018, 09h37