CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Crowdinvesting in Österreich News September 2018


News vom Crowdinvesting im September 2018

Ein klein wenig hat die Begeisterung für Crowdinvesting im Sommer (urlaubsbedingt) nachgelassen, nun starten aber Wirtschaft und Anleger wieder mit neuem Elan in den Herbst und es zeigen sich auch wieder einige neue Projekte am Start.

Crowdinvesting missing link zum neuen Börsensegment?

Die Zeichen für eine Öffnung des Dritten Marktes (soll dann "direct market" und "direct market plus" heißen) an der Wiener Börse für Namensaktien stehen gut - schon 2019 sollten auch KMU und Start-Ups einen unbürokratischen und leistbaren Weg an die Börse finden können.

Auch die Crowdinvesting-Portale sollten hier in Sachen Finanzierung eine Rolle spielen können. Hat z.B. die oekostrom AG im Vorjahr schon eine Kapitalerhöhung erfolgreich via Crowdinvesting gestemmt, sollte das 2019 noch einfacher werden.

Für die Anleger wäre das dann auch kein Nachteil: Hatte man bisweilen zumeist nur einen temporären Anteil am Unternehmen (und damit verbunden weniger Rechte), wäre man dann (so eine AG als Gesellschaftsform vorliegt) auch stimmberechtigter Aktionär des Unternehmens.

Von der Erstfinanzierung eines Unternehmens bis hin zum Börsegang - arbeitet man dann in der Branche gut zusammen und bringt auch die Politik die richtigen Rahmenbedingungen auf Papier, könnte der trübe heimische Kapitalmarkt endlich ein wenig aufblühen.

Die Details (auch was das Crowdinvesting betrifft) sind hier zwar noch nicht wirklich durchgesickert, die Möglichkeit des Handels an der Wiener Börse von Gesellschaftsanteilen (derzeit sind Anteile beim Crowdinvesting nur sehr schwer zu verkaufen) wäre jedenfalls ein großer Fortschritt.

Wieder mehr Start-up's im Crowdinvesting am Start

Waren im bisherigen Jahresverlauf die Immobiliencrowdinvestings sehr dominant, so sind bei den heimischen Portalen zuletzt auch wieder klassische Unternehmensfinanzierungen gestartet:

Bei Green Rocket sind derzeit gar 4 Projekte am Geldsammeln: Erdbär hat sich schon 178.050 Euro geholt, die e-Bike-Box liegt 5 Tage vor Fundingende bei 340.450 Euro und smoozy Suzy hat auch schon 146.550 Euro fix. Neu gestartet ist im September Imprint Analytics, das einzige kommerzielle Isotopenlabor in Österreich. Nach wenigen Tagen sind hier schon 85.800 Euro gesammelt und die Fundingschwelle wurde rasch genommen.

Bei Lion Rocket hat MFT Bodyteamwork schon 127.150 Euro, neu seit September ist das Projekt Bäckerei Felber/PowerSolution Energieberatung, welches 2019 für eine neue Photovoltaikanlage am Hauptquartier der Bäckerei Felber sorgt und auch ausgewählte Filialen mit E-Ladestationen ausstatten soll. Vertragspartner ist hier die PowerSolution Energieberatung GmbH (nicht die Bäckerei Felber), nach wenigen Tagen sind schon 182.950 Euro gesammelt.

Beim Immoableger der Rockets, Home Rocket, liegt OCC Hallein bei 368.300 Euro, das Projekt Wustermark Berlin 2 hat sich auch schon 180.850 Euro geholt.

Bei dagobertinvest war ein Immobilienprojekt in Ottakring wieder ruckzuck ausverkauft (350.000 Euro), aktuell kann man in ein Immo-Projekt im 7. Wiener Gemeindebezirk investieren, 122.080 Euro sind schon da, stolze 650.000 Euro sollen es werden.

Bei CONDA ging gerade SCIO mit netten 304.500 Euro erfolgreich aus dem Funding, BEST4TRAVEL sucht seit kurzer Zeit Geld für eine neue Buchungsplattform (best4booking.at) und hat schon 34.200 Euro gefunden.

Weiter im Funding sind Carbon Recovery (175.000 Euro), GW Energy (869.650 Euro, inkl. Finanzierung auf anderen Portalen) sowie bundle, wo die bisherigen 40.100 Euro noch nicht ganz der Fundingschwelle von 50.000 Euro entsprechen.

RENDITY hat für das sehr ambitionierte Immo-Projekt "Portfolio Wien West" schon 389.450 Euro (1,25 Mio. dürfen es werden) gesammelt, Immofunding hat mit der Neudeggergasse ebenfalls ein ziemlich großes Projekt am Start, welches schon 368.500 Euro von maximal 900.000 Euro von der Crowd erhalten hat. Bei Immofunding gingen mit "An der Wien" (240.200 Euro) und "Am Römerweg Eisenstadt" (118.850 Euro) auch 2 Fundings erfolgreich zu Ende.

Bei REVAL ging ein Immobilienfunding für ein Objekt in Ebreichsdorf mit 116.500 Euro fix über die Bühne, aktuell wird gerade einen neues Funding in 1090 Wien vorbereitet und sollte bald am Start sein.

dasErtragReich kann sich über das Überschreiten der Fundingschwelle von Reprotex (derzeit 52.750 Euro) und Spörk (53.750 Euro) freuen, das Projekt Nikolaus Nature hat hingegen keine Finanzierung geschafft.

Auch bei Crowd4Energy tut sich wieder etwas: Für den Erwerb des Bioenergiepark München Ost werden 783.000 Euro gesucht, 148.300 Euro wurden davon schon gesammelt.

Ganz neu gestartete Fundings finden Sie immer unter: Crowdinvesting Österreich - frisch gestartet. Bookmark setzen und kein neues Projekt mehr versäumen!

Die persönliche Crowdinvesting-Statisik der Geldmarie: Zahlt sich Crowdinvesting aus? Ein Geldmarie-Praxistest

Alle aktuellen Projekte und auch bereits abgeschlossene Fundings finden Sie hier: Crowdinvesting in Österreich

Die bisher erfolgreichsten Projekte in Österreich sowie Zahlen zum Crowdfunding sind hier gelistet: Geldmarie-Crowdinvesting-Ranking Österreich

Geldmarie-Linktipps - Crowdinvesting in Österreich:

Ad hoc-Meldung - September 2018
Facebook
Zuletzt verändert: 13. 09. 2018, 09h44