CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Elektroautos 2019 in Österreich, Prognose


Auch 2019 noch kein Boom bei Elektroautos zu erwarten

20.831 Elektroautos waren per Jahreswechsel 2018/2019 in Österreich zum Verkehr zugelassen. Das entspricht einem Anteil von bescheidenen 0,4% beim Gesamtbestand von PKW (welcher zum gleichen Zeitpunkt bei 4,98 Mio. Stück lag). Auch wenn 2018 die Neuzulassungen von Elektroautos mit 6.757 Stück (=2% der Neuzulassungen) einen neuen Höchststand erzielen konnten und Österreich im Europaschnitt damit gar nicht so übel liegt - Elektroautos bleiben in Österreich nach wie vor sehr rar.

Private Käufer von Elektroautos noch selten

Erst vor wenigen Jahren freute man sich über Reichweiten von 150 bis 200 Kilometer - was allerdings die Verwendung für Urlaubsreisen bzw. auch Dienstreisen zur nächsten Landeshauptstadt schon zum ziemlichen Wagnis bzw. zur Unmöglichkeit machte.

Auch 2018 wurden rund 80% der neu zugelassenen Elektrocars auf juristische Personen wie Firmen oder Vereine angemeldet, die Privaten bleiben weiterhin ziemlich zurückhaltend und skeptisch und nutzen die E-Mobilität bestenfalls als Zweit- bzw. Stadtauto.

Kein Wunder: Schließlich sind waren auch Reichweiten von 200 bis 250 Kilometer für die meisten Privaten kaum interessant bzw. noch immer abschreckend. Wenn man dafür auch noch 10.000 Euro oder deutlich mehr als für einen vergleichbaren Benziner ausgeben muss und damit rechnen kann, dass in wenigen Jahren die Reichweiten bei neuen Elektroautos schon wieder um 50% ansteigen (was den Wiederverkaufswert des erworbenen KFZ deutlich reduziert...), so ist diese Zurückhaltung auch durchaus verständlich.

Auch wenn bei der Ladeinfrastruktur schon sehr viel unternommen wurde und weiter getan wird, ist diese weiterhin ein Grund für viele Interessenten (insbesondere, so keine eigene Garage mit Stromanschluss vorhanden ist), die Elektromobilität nach wie vor nur zu beobachten.

2019 kommen viele 400-Kilometer-Elektroautos

Sieht man sich an (z.B. auf unserer Liste der Elektroautos), was da in Sachen neue Modelle, Preise und Reichweiten 2019 auf den heimischen Markt kommen wird/könnte, so ist festzustellen, dass sich 2019 punkto Reichweite einiges tut:

Fast alle neuen E-Cars geben schon Reichweiten von 400 bis 500 Kilometer an - in der Praxis werden diese dann wohl tatsächlich eher bei 250 bis 400 Kilometer liegen. Ein feiner Schritt, wohl aber noch immer zu wenig, um massenhaft private Käufer anzulocken. Auch die Preise dieser neuen Elektroautos sind nach wie vor deutlich höher als von vergleichbaren Modellen mit Benzin- oder Dieselantrieb - für den Preis eines Mittelklassefahrzeuges kriegt man zumeist einen besseren Kleinwagen...

Trotzdem hat man in den letzten 2-3 Jahren bezüglich Reichweite einen beachtlichen Sprung gemacht, der mit einiger Sicherheit auch 2019 wieder nette Zuwächse (aber noch keinen Durchbruch) bringen wird.

Sind 2018 mit dem Nissan Leaf und dem Hyundai Kona schon sehr interessante E-Cars in Österreich aufgetaucht, so wird es 2019 noch deutlich interessanter. Hier einige Beispiele von Fahrzeugen, die wir 2019 schon ab und an auspufflos herumdüsen sehen könnten und die auch im Echtbetrieb weit über 300 Kilometer schaffen sollten:

"Luxusklasse": Audi e-tron quattro (Reichweite bis 400 Kilometer, Preis ab 82.000 Euro), Jaguar i-Pace (schon seit 2018, Reichweite bis 500 Kilometer, Preis ab 80.000 Euro), EQC (Mercedes, Reichweite bis 450 Kilometer, Preis ab 70.000 Euro).

"Mittelklasse": Tesla Model 3 Long Range (Reichweite bis 544 Kilometer, Preis ab 58.300 Euro), Telsa Model 3 (Reichweite bis 350 Kilometer, Preis rund 40.000 Euro), KIA Niro Basis (bis 500 Kilometer ab 41.000 Euro) und der Opel Ampera-e (400 bis 500 Kilometer, Preis ab 40.000 Euro - falls dieser je nach Österreich kommt...)

Man sieht schon: Elektromobilität ist auch aktuell eher noch purer Luxus - den man sich entweder aus Eitelkeit, Interesse aber auch oft aus Umweltgründen zulegt. Wir sind aber eindeutig noch in den Entwicklungsjahren - und da sind neue Güter ja bekanntlich besonders teuer...

Ob der vielen neuen Modelle, die 2019 kommen (2020 und 2021 tut sich da dann auch noch viel), ist aber ein Zuwachs bei den Neuzulassungen von Elektroautos im Jahr 2019 durchaus wahrscheinlich: Vielleicht gehen sich 2019 ja sogar schon über 10.000 Stück aus.

Zweistellige Martanteile bei den Zulassungsstatistiken sind aber wohl in den nächsten Jahren noch nicht zu erwarten.

Ad hoc-Meldung - Jänner 2019
Zuletzt verändert: 28. 01. 2019, 12h58