CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Flughafen Wien 2018 mit Rekordzahlen


Flughafen Wien auch 2019 mit guter Laune

Noch vor wenigen Jahren war man angesichts der hohen Kosten für den Terminal 3 in ziemlich üblen Nachrichten zu lesen, dieser Tage aber gibt es für den Flughafen Wien fast nur Jubelstimmung. Das bestätigen auch die nun vorliegenden Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2018.

Schon bei den Passagierzahlen konnte man jüngst einen Rekord von 34,4 Mio. Passagieren (inklusive Beteiligungen in Malta und Kosice) vermelden, ein sattes Plus von 11,3% an welchem der Flughafen Wien mit 27,04 Mio. Passagieren (+10,8%) hauptbeteiligt war.

Auch die Finanzzahlen für das Geschäftsjahr 2018 sehen nun prächtig aus: Den Umsatz konnte die Flughafen Wien AG um 6,2% auf 799,7 Mio. steigern, das EBIT wurde um 15,1% auf 220,8 Mio. erhöht und der Nettogewinn nach Minderheiten stieg um satte 19,6% auf 137,3 Mio. Euro - alles Rekordzahlen.

So kann man nun auch die Hauptaktionäre (Airports Group Europe 39,8%, Stadt Wien und Land Niederösterreich je 20%) erfreuen und diesen eine von 68 Cent auf 89 Cent pro Aktie erhöhte Dividende auszahlen.

Auch für 2019 sehen die Prognosen günstig aus: Schon im Jänner wurden 1,83 Mio. Fluggäste gezählt - das unglaubliche Plus von 24,4% hängt aber auch mit den vorjährigen Auswirkungen der Air-Berlin-Pleite zusammen. Trotzdem erwartet man sich seitens Flughafen Wien für 2019 ein Passagierplus von 8% in der Gruppe und 10% in Wien, was dazu führen soll, das Ergebnis auf mindestens 165 Mio. Euro zu steigern und die Nettoverschuldung unter 150 Mio. Euro zu drücken.

Die Aktien des Flughafen Wien haben diese guten Nachrichten schon länger eingepreist und notierten im letzten Jahr zwischen 31,5 Euro und 36,2 Euro, zuletzt lag der Kurs bei 35,10 Euro.

Geldmarie-Linktipp:

Ad hoc-Meldung - Februar 2019
Zuletzt verändert: 26. 02. 2019, 08h20