CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Börse


Die Aktienbörse

Die ersten Börsen entstanden in ihrer Urform schon im 16. Jahrhundert.
Anfangs ging es an diesen Börsen (die sehr häufig im heutigen Belgien, den Niederlanden sowie in Deutschland anzutreffen waren) primär um Warenhandel. Der Name "Börse" dürfte jedenfalls aus der Belgischen Stadt Brügge herkommen und möglicherweise einer ähnlich genannten Patrizierfamilie zuzuordnen sein.

Der Charakter dieser Märkte hat sich allerdings nunmehr grundlegend verändert:
Aktien, Anleihen, Devisen, Waren, Produkte, Dienstleistungen, Rechte (Optionen) oder sogar CO2-Pakete (und andere Stinkbomben) werden dieser Tage mehr oder minder geregelt und kontrolliert an diesen Finanzplätzen von hiezu berechtigten Börsenmaklern gehandelt. Diese setzen Kurse fest, welche aus den den Maklern vorliegenden Kauf- und Verkaufsaufträge (je nach Angebot und Nachfrage) resultieren.

Der früher übliche Parketthandel (bei dem die Makler also am Parkett standen und durch Gespräche die Transaktionen abwickelten) wurde schon seit vielen Jahren (Wiener Börse: 1997) eingestellt und durch computergestützte Handelssysteme (die nur in den ersten Jahren ab und zu abstürzten) ersetzt. Sehr wohl besteht der Parketthandel aber noch auf kleineren Börsen (bzw. als Ergänzung für manche Handelssegmente auch noch bei größeren Börsen).

Vorteile des Wertpapierhandels an der Börse:

  • Markttransparenz für Wertpapiere
  • Effizienzsteigerung beim Handel
  • Marktliquidität
  • Weniger Transaktionskosten
  • Betrugsvermeidung durch Börsenaufsicht und Finanzaufsicht

Wichtige Börsen:

  • New York Stock Exchange (Wallstreet!)
  • NASDAQ (Computerbörse)
  • Tokio Stock Exchange
  • London Stock Exchange
  • Euronext (Amsterdam, Paris, Lissabon, Brüssel)
  • Deutsche Börse (Frankfurt!)
  • Korean Exchange
  • BME Spanish Exchange
  • Borsa Italiana
  • Osaka Stock Exchange
  • Toronto Stock Exchange
  • Hong Kong Exchange
  • SWX Swiss Exchange
  • Warschauer Börse

Die Wiener Börse zählt mit Sicherheit leider nicht zu den wesentlichen Finanzplätzen, ist jedoch 1985 aus dem langjährigem Dornröschenschlaf erwacht und hat sich dann zumindest einigermaßen entwickelt.
Die Gründung der Wiener Börse erfolgte übrigens schon im Jahr 1771, die Wiener Börse ist übrigens nicht mehr im "Börsengebäude" beheimatet.

Wichtige Börsenplätze in Deutschland: Frankfurt, Stuttgart, Hamburg, Düsseldorf, Hannover, Berlin.

Zuletzt verändert: 19. 10. 2018, 13h28