CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

IVA - Interessensverband für Anleger


Für die heimischen Aktionäre da - der IVA

Eine Hauptversammlung einer AG ist zumeist eine recht langweilige Sache. Zumindest in der grauen Vorzeit der börsenotierenden AG's ging es primär um eine rasche Abwicklung in Sachen Bestätigung von Vorstand und Aufsicht, rasches Abwinken weiterer Beschlüsse - und dann ab ans Buffet.

Die Zeiten haben sich ein wenig geändert - und gar nicht zum Schlechten! Denn da gibt es plötzlich einige Menschen, die ihr (meist ziemlich in der Minderheit bleibendes) Stimmrecht gegen die Vorschläge des Unternehmens in Anspruch nehmen - und vor allem: Vom Rederecht wird mit großer Freunde ausgiebig Gebrauch gemacht.

Nicht ob der Freude, sich selbst sprechen zu hören (auch das ist bei einigen Aktionären natürlich der Fall) - wenn der IVA vor Ort ist (und das ist er mittlerweile bei fast allen Hauptversammlungen im Lande), werden Fragen gestellt, die so manches Vorstandsmitglied schon in Rage (und später auch um den Job) gebracht haben.

Sah man den Kleinaktionär historisch gerne als lästige Buffetwanze, die blöde und inkompetente Fragen stellt und die sich doch über die -ach so hohe- Dividende freuen soll, so sind da plötzlich einige kompetente Wirtschaftsfachleute als Gegnerschaft bzw. Kontrollorgane vorhanden. Und denen lässt sich ein X in der Bilanz bzw. dem Tagesgeschäft nicht so einfach als U vormachen.

Da kann schon einmal vorkommen, dass aus der langweiligen Hauptversammlung plötzlich ein tolles Medienereignis wird - Wirtschaftsjournalisten gibt es schließlich auch schon zuhauf.

Gerade der IVA (Federführend: Mag. Dr. Wilhelm Rasinger) hat sich in den letzten Jahrzehnten ob seiner Kompetenz einen ausgezeichneten Ruf in Sachen Kleinanlegerschutz gemacht. Während Großanleger zumeist ohnehin auf rechtliche und wirtschaftliche Kapazunder zurückgreifen konnten, stand der Kleinanleger oft ziemlich nackt (und lächerlich) im Regen.

Aber nicht nur auf Hauptversammlungen ist der IVA eine heiße Nummer: Auch mit laufenden Presseaussendungen, Seminaren, gerichtlichen oder außergerichtlichen Verfahren uvm. ist der unabhängige Interessensverband laufend tätig und wendet so manchen Schaden der Kleinanleger ab bzw. mindert diesen.

Idealerweise machen Sie sich auf der Homepage (unten) selbst ein Bild - für sehr aktive Börsianer (mit Schwerpunkt Wien) ist eine Mitgliedschaft sicher eine interessante Option.

Und wenn Sie es selber besser wissen als die Herren aus der Vorstandsreihe: Eine Aktie als Eintrittsgeld für die nächste Hauptversammlung ist rasch gekauft;-)

Geldmarie-Linktipps:

Zuletzt verändert: 06. 09. 2012, 12h52