CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Anlegen bei Mintos


Anlage in Kredite bei Mintos

Mintos ist eine populäre und stark wachsende Kreditmarktplattform aus Lettland (Sitz in Riga), welche seit Jänner 2015 am Start ist und damit sogar eher zu den jüngeren Anbietern von Peer-2-Peer-Krediten (=Kredite von Privat an Privat bzw. auch Firmen) gehört.

Bis Jänner 2019 wurden bei Mintos schon über 1,58 Milliarden Euro an Krediten vergeben (bzw. in solche angelegt), mehr als 100.000 Investoren (noch immer sehr starkes Wachstum) aus ganz Europa sorgten dafür.

Hauptsächlich finden sich dort Kurzkredite und Verbraucherkredite bzw. Autokredite für Kreditnehmer aus Bulgarien, Dänemark, Estland, Georgien, Litauen, Lettland und Polen, laufend kommen aber neue Länder hinzu. Es kann sowohl in Eurokredite als auch in einige Währungen (davor muss man aber von Euro in diese Währungen konvertieren) investiert werden. Zugebracht werden die Kredite durch diverse Kreditvermittler aus unterschiedlichen Ländern.

Auch ein Sekundärmarkt (wo man bestehende Kredite verkaufen und kaufen kann) ist bei Mintos vorhanden, darüber hinaus gibt es die Möglichkeit (aber nicht die Pflicht, wie z.B. beim Mitanbieter Bondora) via Auto-Invest (automatische Veranlagung bzw. Wiederveranlagung nach voreingestellten Parametern) zu veranlagen.

Auch eine Rückkaufgarantie für Kredite gibt es, was für sicherheitsbewusste Anleger ganz sicher einen hohen Stellenwert bedeutet und natürlich die Rendite ein wenig nach unten drückt, so Kredite mit dieser Garantie in Anspruch genommen werden.

Die gebotenen Zinsen sind im Vergleich zu Österreich oder Deutschland sehr hoch, aber nicht derart hoch, wie z.B. bei Bondora. Kleinkredite, Privatkredite oder Autokredite sind in vielen Ländern (zumeist aus dem ehemaligen Ostblock) noch immer sehr teuer (die Bankendurchdringung ist noch nicht so hoch wie bei uns), darüber hinaus ist natürlich auch (außerhalb der Euro-Kredite) ein Währungsrisiko zu beachten.

Erfahrungen bzw. Test Mintos

Ob der geringeren Kredit- bzw. Anlegerzinsen sollte auch die Ausfallsrate bei den Krediten niedriger ausfallen als bei Hochrisikokrediten - das hat sich auch in den ersten 1,5 Jahren (Geldmarie-Test ab Mai 2017) bestätigt: Nach anfänglicher Nettorendite von 11,28% liegt diese aktuell (1/2019) bei 10,52%, fällt also (ob weniger Ausfällen) nicht so dramatisch wie bei Bondora.

Von 66 Krediten sind bisweilen 6 im Verzug, Ausfall gibt es noch keinen.

Ein Restrisiko besteht bei Anlage in P2P-Krediten aber immer, das sei hier natürlich angemerkt! Auch die Rendite wird sich wohl noch deutlich unter 10% verschieben - mit einigen Ausfällen muss natürlich immer gerechnet werden.

Die Anmeldung bei Mintos ist übrigens sehr einfach und ausgesprochen gut programmiert, die Überweisung war in einem Werktag am Konto und schon kann man loslegen. Erster Eindruck: Sehr professionell.

Wer an den (prinzipiell durchaus sinnvollen und seriös erscheinenden) P2P-Krediten bei Mintos interessiert ist, kann ja einmal mit Kleinbeträgen (ab 10 Euro Investment pro Kredit) reinschnuppern - eine Streuung in viele Kreditprojekte sei auch an dieser Stelle wieder einmal empfohlen.

Auch hier gilt es zu vermerken: Gewinne aus der Anlage in P2P-Krediten müssen in Österreich (EST-Erklärung oder LST-Erklärung) versteuert werden!

Hier finden Sie noch die persönliche Entwicklung der Anlage via Mintos in Tabellenform. Auch die Gesamtvolumina des Portals (die beeindruckend anwächst) werden dargestellt:

Datum Nettorendite % aktuell Volumen Mintos in Mrd. Euro
07.2017 11,28 o.W.
10.2017 10,64 0,342
04.2018 10,70 0,626
10.2018 10,62 1,140
01.2019 10,51 1,580

Die ablaufenden Kredite werden gleich wiederveranlagt - die Rendite ist bisweilen sehr stabil, erste Ausfälle sind schon in Sicht und werden die Rendite dann wohl unter 10% drücken.

2 weitere interessante p2p-Kreditvermittlungsportale aus dem Baltikum (beide aus Estland): P2P-Immobilien-Crowdlending bei EstateGuru sowie Bondora - Anlage in Kredite

Geldmarie-Linktipp:

Zuletzt verändert: 23. 01. 2019, 09h02