CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Direktbank Hello bank!


Hello bank! Onlinebroker und Vollbank

Österreichs Online-Broker Nr. 1 ist die Hello bank! aus Salzburg mit der Adresse 5020 Salzburg, Elisabethstraße 22. Die Hello bank! gibt es in Österreich erst seit dem Sommer 2015 - da wurde nämlich die einstige direktanlage.at auf "Hello bank!" umgetauft.

Eigner der Direktbank ist nämlich seit Ende 2014 (über die Münchner DAB Bank) die BNP Paribas Gruppe mit Sitz in Paris - eine der größen Banken Europas. Da diese schon die Marke Hello Bank! in einigen Ländern verwendete, wurde auch die direktanlage.at entsprechend umbenannt.

Der einstige Onlinebroker hatte schon in den Jahren vor der Umbenennung die Produktpalette erweitert: Konten (Girokonto, Gehaltskonto, Pensionskonto, Studentenkonto) werden oft als Gratiskonto geführt und daher auch sehr gut nachgefragt. Neben Konten und Depots sind auch die Sparangebote der Hello bank! durchaus immer überdurchschnittlich interessant und so manche Neukundenaktion ist sehr lukrativ.

Auch Bausparer, Festgeld, Tagesgeld, Sparbuch, Fonds und Bausparen bzw. nunmehr auch Kredite sind im Angebot - die Hello bank! hat sich somit zur Vollbank entwickelt, welche auch einige Filialen (Innsbruck, Salzburg, Graz, Linz und Wien) betreibt.

In Summe ist diese Direktbank in vielen Geldangelegenheiten im Vergleich ganz vorne dabei.

Seit 1.10.2017 benennt sich die Bank "BNP Paribas S.A. Niederlassung Österreich", legt die österreichischen Banklizenz zurück und die Einlagen unterliegen somit der französischen Einlagensicherung (Fonds de Garantie des Dépôts et de Résolution (FGDR)).

Die Bestbieter beim Direktsparen im Geldmarie-Vergleich finden Sie übrigens laufend unter: Tagesgeldvergleich sowie unter Festgeldvergleich

Geldmarie-Linktipps:

Facebook
Zuletzt verändert: 17. 12. 2018, 22h06