CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

ING in Österreich


ING ist Kaiser beim Tagesgeld

Die ING (bis 2018 "ING-DiBa") ist in Österreich aus der Bankenlandschaft nicht mehr wegzudenken. Seit 2004 bietet man unter dem Namen ING-DiBa Direktbank Austria erfolgreich Bankdienstleistungen an - bekannt ist die ING allerdings in Österreich primär durch Tagesgeld.

Insbesondere die Werbung mit Niki Lauda ("ich hab' ja nichts zu verschenken") brachte der Direktbank einen weiteren Popularitätsschwung.

Die ING-DiBa Direktbank Austria ist die größte Direktbank Österreichs und eine Tochter der deutschen ING-DiBa AG aus Frankfurt. In Wien residiert die Direktbank im Galaxy Tower (Wien 2, Praterstraße) - Filialnetz gibt es (wie bei Direktbanken so üblich) keines. In der Rotenturmstraße 29 (am Schwedenplatz in Wien) befindet sich aber eine "Flagship-Filiale".

Die deutsche ING-DiBa ist wiederum eine 100-Prozent-Tochter der niederländischen ING Group (mit Sitz in Amsterdam), welche 1991 aus einer Fusion der NMB Postbank und der Versicherung "Nationale-Niederlanden" entstand.

Über eine halbe Million Kunden (547.000 per 2018/2019) hat die ING in Österreich, welche die Bankgeschäfte primär via Internet erledigen. Auch telefonische Beratung bzw. Schriftverkehr via Post sind möglich (bzw. bei der Kontoeröffnung auch erforderlich).

Durch den Wegfall der hohen Kosten für ein Filialnetz (was auch zusätzliche Kostenersparnis bei der Anzahl von Mitarbeitern mit sich bringt) kann die ING in der Regel etwas günstigere Konditionen anbieten als klassische Filialbanken (die Anzahl der Filialen in Österreichs Bankenlandschaft ist nach wie vor sehr hoch) - Sparen, Kredite oder auch Fonds können daher zumeist günstiger angeboten werden als bei der Bank um die Ecke.

Besonders beim Vergleich von Tagesgeld ist die ING in Österreich immer im erweiterten Spitzenfeld. Aber nicht nur täglich fällige Gelder werden seitens der Bank gut verzinst angelegt - auch Festgeld, attraktive Kredite und Investmentfonds (mit weniger Ausgabezuschlag) sind hierzulande im Programm.

Seit 2016 bietet die ING in Österreich auch sehr attraktive (teilweise kostenlose) Girokonten an.

Nachdem die ING DiBa Austria eine Tochter der deutschen ING ist, unterliegt die Bank auch der (sicheren) deutschen Einlagensicherung. Mehr Informationen darüber finden Sie hier: Einlagensicherung ING

Die Bestbieter beim Direktsparen im Geldmarie-Vergleich finden Sie übrigens immer unter: Tagesgeldvergleich sowie unter Festgeldvergleich

Geldmarie-Linktipp:

Zuletzt verändert: 31. 03. 2019, 21h24