CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Zwischenfinanzierung beim Bausparen


Informationen über die Zwischenfinanzierung

Ein Bauspardarlehen ist zumeist in 2 Phasen unterteilt: 1. Die Zwischenfinanzierung, 2. Das Bauspardarlehen.

Prinzipiell benötigt man für einen Bausparkredit einen zuteilungsreifen Bausparvertrag. Da diese Verträge aber zumeist noch nicht (oder nicht ausreichend) vorhanden sind, gibt es die sogenannte "Zwischenfinanzierung". Diese dient einzig und alleine dazu, die Wartezeit auf das zuteilungsreife Darlehen zu überbrücken.

Die Wartezeiten auf ein zuteilungsreifes Darlehen betragen meistens ca. 18 bis 36 Monate. Bis dahin sollten ca. 30% bis 40% Eigenmittelanteil an der Vertragssumme vorhanden sein. Wenn Sie z.B. einen Baugrund haben, so wird dieser Anteil des Eigenkapitals darstellen.

Weitere Infos und Tipps:

Achten Sie bei den Zwischendarlehen besonders auf den Zinssatz (auch wenn diese nur kurz laufen). Zumeist wird hier am Markt ein günstiger, fixer Zinssatz angeboten.

Besonders aufpassen: Worauf bezieht sich die Zinsberechnung - auf den tatsächlich ausbezahlten Darlehensbetrag oder aber auf die zumeist höhere Vertragssumme? Unbedingt erfragen und vergleichen!

Geldmarie-Linktipp:

Facebook
Zuletzt verändert: 10. 09. 2012, 17h33