CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Erdwärmeheizung


Heizen mit der Wärmepumpe - die Erdwärmeheizung

Was man vor ein paar Jahrzehnten noch nicht für möglich gehalten hätte (ähnlich der Mondlandung), ist heute in vielen Eigenheimen (insbesondere bei neu errichteten Häusern) Österreichs bereits funktionierende Realität: Heizen mit Erdwärme (bzw. auch dem Grundwasser).

Wie funktioniert die Erdwärmeheizung?

Eine strombetriebene Wärmepumpe treibt einen Kompressor an, welcher aus dem Erdreich oder dem Grundwasser weitere Wärme entnimmt. Mit einem Anteil Strom werden hier 2 bis 3 zusätzliche Anteile Wärme gewonnen.

Vorteile einer Erdwärmeheizung

  • Einfacher, automatisierter Betrieb
  • Wenig Platz im Haus wird verbraucht
  • Wenig Energiebedarf, wenn passender Häusertyp gewählt wurde
  • Umweltschonend (im Vergleich zu Ölheizung)
  • Förderungen möglich

Nachteile einer Erdwärmeheizung

  • Anschaffungskosten relativ hoch
  • Nur bei Häusern mit guter Dämmung / Niedrigenergiehäusern sinnvoll
  • Für sehr warme Räume bzw. die Warmwasseraufbereitung oft zu wenig - manchmal Zusatzheizung notwendig
  • Relativ hoher Stromverbrauch - daher schlechtere Umweltbilanz als z.B. bei Pellets
  • Großer Platzbedarf im Garten bzw. recht teure Tiefenbohrung

Geldmarie-Tipp:

  • Machen Sie beim Neubau eines Hauses unbedingt eine Berechnung der gesamten Energiekosten und vergleichen Sie mit anderen Heizsystemen z.B. mit Pellets. Die Erdwärmeheizung als einziges Heizsystem ist noch durchaus umstritten - auch wird die Technik hier in den nächsten Jahren noch Effizienzsteigerungen bringen.
  • Für Niedrigenergiehäuser aber schon jetzt eine sehr attraktive Option
  • Oft entpuppt sich eine Luft-Wasser-Wärme-Pumpe als (zumindest kurzfristig) günstigere Lösung, welche gleichfalls nachhaltigen Charakter aufweist.

Für Privathaushalte zwar leider nicht selbst zu erbauen aber durchaus eine interessante Energiegewinnungsform ist übrigens der große Bruder der Erdwärmeheizung - die Geothermie.

Geldmarie-Linktipps:

Facebook
Zuletzt verändert: 28. 01. 2013, 13h32