CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Gold kaufen


Kauf von Gold

Wer der Magie von Gold verfallen ist bzw. Gold aus Anlagegründen oder dem Sicherheitsgedanken (Gold als eiserne Reserve hat noch lange nicht ausgedient) erwirbt, hat mittlerweile viele Möglichkeiten.

Lagerung von Gold überlegen

Zuerst sollte man sich aber (insbesondere bei größeren Goldmengen) über die richtige Lagerung des "Goldschatzes" Gedanken machen. Denn Gold in Form von Goldmünzen, Goldbarren aber auch als Goldschmuck sind leichte Beute für Einbrecher, welche von diesen dann auch ohne große Spuren zu Geld gemacht werden kann.

Hat man kein Problem damit, Gold nicht zu Hause zu lagern, empfiehlt sich wohl ein Banksafe. Für die eigenen vier Wände sollte man (für größere Mengen)die Anschaffung eines Tresors in Erwägung ziehen.

Ist das Lagerproblem zufriedenstellend gelöst, kann man sich dem Kauf von Goldmünzen oder Goldbarren widmen. Hier finden Sie Tipps und Methoden zur Goldanlage, folgende Tipps für den Kauf von Gold:

Goldkauf bei der Bank

Im Normalfall kauft man auch heute noch immer Goldmünzen oder Goldbarren bei der Bank. Sobald Sie den Zeitpunkt für den Goldeinkauf für richtig halten (idealerweise sollte man Gold dann kaufen, wenn es um Gold recht ruhig geworden ist - in Panikzeiten werden Höchstkurse verzeichnet), werden Sie bei Ihrer Bank vorstellig.

Sollten Sie den Kauf von größeren Goldmengen beabsichtigen, empfiehlt sich vorher ein Anruf in der Filiale. Banken und Sparkassen haben nämlich nur geringe Mengen an Goldmünzen und Goldbarren auf Lager - größere Mengen müssen aus deren Zentrale angefordert werden.

Bei größeren Mengen lässt sich übrigens auch der Preis verhandeln - Nachfragen kostet jedenfalls nichts. Kaufen Sie nur einen kleinen Golddukaten, wird wohl kaum Verhandlungsspielraum vorhanden sein. Bei 10 großen Philharmonikern (oder mehr) sieht das aber schon anders aus.

So die Lieferung des Goldes noch ein wenig auf sich warten lässt und Sie von einem zwischenzeitlich steigenden Goldpreis ausgehen, könnten Sie sich durch geschicktes Verhandeln auch den aktuellen Tageskurs sichern - was (bei fallenden Kursen) natürlich auch nach hinten losgehen kann...

Beachten Sie, dass die Verkaufspreise (wie auch die Ankaufspreise) von Gold keiner Preisregulierung unterliegen: Die gewünschte Menge Gold könnte z.B. bei der benachbarten Bank wesentlich günstiger erhältlich sein. Also bei Großeinkäufen nicht nur die Hausbank konsultieren.

Goldkauf beim Spezialisten

Der Einkauf bei der Bank muss nicht immer die günstigste Variante sein. Die Geldmarie hat schon von vielen Seiten Lob über den "Schoeller Münzhandel" gehört. Spezialisten in Sachen Gold und Münzen wissen und können oft mehr als die Bankfiliale.

Münzsammler werden sich auch laufend bei der Münze Österreich über Neuerscheinungen und Neuigkeiten informieren. Bei beiden Unternehmen kann man übrigens auch so manches Stück online erwerben - siehe Linktipps.

Gewiss ist sowohl bei der Münze Österreich als auch beim Schoeller Münzhandel ein fairer Preis. Qualität werden Sie wohl auch bei anderen Münzhändlern (online oder im Geschäft) erhalten - die Preise bei diversen Münzhändlern sind jedoch zumeist höher als bei den genannten Spezialisten.

Gold im Internet kaufen

Sehr beliebt ist auch der Einkauf von Münzen (Gold, Silber, Platin & Co.) im Internet geworden. Bei Online-Auktionshäusern wie Ebay finden Sie eine Unzahl an Angeboten.

Zumeist sind das aber mittlerweile Angebote von gewerblichen Anbietern (Münzhändlern) - Schnäppchen werden Sie bei solchen Anbietern wohl kaum finden. Nur bei Auktionen (also keine Angebote zum Festpreis) könnte sich noch der eine oder andere günstige Kauf ergeben.

Achten Sie aber in solchen Fällen unbedingt auf das Bewertungsprofil der Anbieter - und insbesondere auch auf die Beschreibung der Goldstücke (und Münzen aller Art).

Erkundigen Sie sich vorher unbedingt über den aktuellen Marktwert der Goldmünze oder des Goldbarrens. Sie müssen ja nicht unbedingt mehr bieten als gerade in der Bank um die Ecke verlangt wird. Portospesen und Versicherungsgebühren können den günstigen Interneteinkauf dann noch recht teuer machen.

Selbiges gilt auch für die Unzahl von anderen Internetangeboten in Sachen Gold. Im Regelfall sind diese Internetangebote teuerer als der Einkauf via Bank oder Spezialist. Im Einzelfall kann aber natürlich auch hier ein Schnäppchen erzielt werden.

In Österreich sticht diesbezüglich noch das Angebot von "Pro Aurum" postitiv hervor. Die Preise dieses Internetspezialisten für Gold sind durchaus immer in aktueller Markthöhe, das Angebot an Münzen und Goldbarren ist breit. Das Unternehmen ist jedenfalls seriös und man kann auch das Geschäft besuchen.

Hier finden Sie zu Ihrer Orientierung eine Auflistung von Goldhändlern und auch einen halbjährlich von uns durchgeführten: Preisvergleich von Gold

Goldkauf von Privat

Ab und an lässt sich auch im privaten Umfeld ein guter Einkaufspreis für Gold erzielen. Hören Sie z.B., dass jemand seine Goldmünzensammlung veräußern möchte, können Sie ja hier die Bankfunktion übernehmen: Bieten Sie dem Verkäufer ganz einfach den Mittelkurs an (Differenz zwischen Ankaufskurs und Verkaufskurs der Bank). Damit steigen Verkäufer und Käufer gut und fair aus.

Leider plaudern nur wenige Goldverkäufer laut über Ihre Absichten - dadurch halten sich derartige (gute) Geschäfte in Grenzen. Solche Schnäppchen lassen sich aber ab und an bei Ebay & Co. erwischen - hier muss man aber (wie schon oben erwähnt) mit zusätzlichen Versandkosten rechnen.

So Sie eher am Verkauf von Gold interessiert sind, finden Sie hier einige Informationen: Gold verkaufen

Ob es (finanziell) günstiger ist, Goldmünzen oder Goldbarren zu kaufen, finden Sie hier abgehandelt: Münzen oder Barren kaufen?

Geldmarie-Linktipps:

Facebook
Zuletzt verändert: 11. 10. 2018, 13h29