CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Internationale Goldmünzen


Goldmünzen aus aller Welt

Die Bedeutung von Gold war schon den alten Persern, Römern, Ägyptern und natürlich auch den Griechen bekannt. Denn Goldmünzen stellten einen soliden und guten Handelswert dar. Das größte Problem (welches sogar heute noch teilweise besteht), war allerdings die Vereinheitlichung von Goldmünzen um einen internationalen Standard zu definieren. Denn Größe und Feingehalt der Münzen waren schon ob der unterschiedlichen Prägestellen sowie der unterschiedlichen Gewichtsmaße kaum zu vergleichen.

Waren Goldmünzen früher ein mehr oder minder offizielles Zahlungsmittel, welches eher nur den Reichen und den Königshäusern zugänglich war, so werden heute Goldmünzen (und auch Goldbarren) gesammelt, um einerseits von Wertsteigerungen zu profitieren und andererseits eine "goldene" Reserve für Krisenzeiten zu haben. Der Sammlertrieb alleine ist natürlich auch ein wesentliches Motiv.

Finden Sie hier eine kleine Auflistung von wichtigen Goldmünzen der Vergangenheit und der Gegenwart:

Wichtige historische Goldmünzen

  • Dareikos - Persien, ca. 500 vor Christus
  • Aureus - Römisches Reich, ca. 100 vor Chr.
  • Solidus - Römisches Reich, ca. 300 nach Chr.
  • Dinar - Islamisches Reich, ca. 700 n.Chr.
  • Ecu d'or - Frankreich, 13. Jahrhundert bis 17. Jahrhundert
  • Dukaten - Europa (weit verbreitet, unterschiedliche Prägungen), ab dem 13. Jhd. - bis 19. Jhd.
  • Zechine - Venedig, 13. Jahrhundert bis 18. Jahrhundert
  • Goldgulden - Europa, 14. Jahrhundert bis 19. Jahrhundert
  • Tscherwonez - Russland, 20. Jahrhundert
  • Dublone - Spanien, 16. Jahrhundert bis 19. Jahrhundert
  • Louisdor - Frankreich, 17. Jahrhundert bis 18. Jahrhundert
  • Guinee - Großbritannien, 17. Jahrhundert bis 19. Jahrhundert
  • Eagle - USA, 18. Jahrhundert bis 20. Jahrhundert
  • Helvetia - Schweiz, 19. Jahrhundert
  • Goldvreneli - Schweiz, 19. und 20. Jahrhundert
  • Sovereign - England, 19. Jahrhundert bis heute
  • Goldmark - Deutschland, 1871 bis 1918

Aktuell populäre internationale Goldmünzen (Sammlermünzen und Anlagemünzen)

  • Krugerrand - Krügerrand - Südafrika, ab 1967, 33,93 Gramm, 916,65/1000 Feingehalt (31,1 Gramm Gold)
  • Maple Leaf - Kanada, ab 1979, 31,1035 Gramm, 999,9/1000 (Feingold)
  • Libertad - Mexiko, ab 1981, 1981 bis 1990 Feingehalt 91,7%, ab 1991 99,9%
  • Panda - China, ab 1982, 31,1 Gramm, 999/1000
  • Gold Eagle - USA, ab 1986, 33,93 Gramm, 916,67/1000 Feingehalt (31,1 Gramm Gold)
  • Nugget oder Känguru - Australien, ab 1987, 31,1035 Gramm, 999,9/1000 (Feingold)
  • Britannia - England (GB), ab 1987, 33,84 Gramm, 916,66/1000 Feingehalt (31,1 Gramm Gold), ab 2013 beträgt der Feingehalt 999,9/1000!
  • Wiener Philharmoniker - Österreich, ab 1989, 31,1035 Gramm, 999,9/1000 (Feingold)

Sämliche aktuelle Sammlermünzen haben demnach fast exakt eine Feinunze (31,1 Gramm) Goldgehalt - da manche Münzen jedoch weniger Feingehalt haben, sind diese auch etwas schwerer (aber nicht wertvoller). Natürlich gibt es oft auch kleinere Ausgaben (Halbe Unze, Viertelunze, etc.)

Außer dem Krugerrand haben sämliche (aktuellen) Goldmünzen auch einen Nennwert - d.h. Sie könnten zum jeweiligen Betrag, welcher auf der Münze steht, auch als Barzahlungsmittel (in den Ausgabeländern) verwendet werden. Da dieser Nennwert jedoch weit unter dem aktuellen Goldpreis bzw. Sammlerwert der Münzen liegt, sollte man derartiges nicht einmal andenken....

Hier finden Sie Detailinformationen über: Goldmünzen aus Österreich und Goldmünzen aus Deutschland.

Und hier finden Sie: Preise für Goldmünzen aus Österreich

Geldmarie-Linktipp:

Facebook
Zuletzt verändert: 12. 03. 2018, 13h44