CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

flatex Online Broker

Rubriken

Silbermünzen für Anleger


Silbermünzen nach wie vor gefragt

Der Kauf von Silbermünzen zwecks Anlage war lange Zeit äußerst unbeliebt. Nur als Sammlermünzen waren Silberlinge ab und an recht gefragt, wurden jedoch immer stärker von Gold- und Platinmünzen ins Abseits gedrängt.

Im neuen Jahrtausend erlebte Silber aber (im Schatten steigender Preise bei fast allen Edelmetallen) durchaus ein Revival. Einerseits wurden Silberbarren immer beliebter und andererseits etablierten sich auch einige interessante Bullionmünzen (Anlagemünzen) auf dem Markt.

Besonders in Deutschland erfreuten sich Anlagemünzen aus Silber ob der lange günstigen MWSt.-Sätze für Münzen (7%) großer Beliebtheit. Per 1.1.2014 wurde aber die MWSt. für Silbermünzen bzw. Silberbarren mit Münzstempel auch auf 19% (wie bei Silberbarren) erhöht, dafür könnte die Schweiz in Sachen Silber (8% MWSt. bei Barren und Münzen) bald wieder mehr Silberlinge verkaufen...

In Österreich wird Silber ob des höheren Mehrwertsteuersatzes (20%) eher selten in Form von Münzen gesammelt - hier werden (bei einer vorhandenen Präferenz für Silber) eher Silberbarren (20% MWSt., dafür aber in größeren Einheiten billiger) und Sondergedenkmünzen (in höherer Prägequalität mit Hoffnung auf Sammlerwert) gesammelt.

Um nicht die vollen 20% MWSt. zahlen zu müssen (auf Barren wie auch auf EU-Silbermünzen), ist die Differenzbesteuerung auf Silbermünzen eine sehr interessante Möglichkeit, Silber steuerlich günstiger anzuschaffen. Wer sich also mit Silbermünzen bzw. Silberbarren eindecken möchte, sollte zuerst den (gewerblichen) Verkäufer nach dieser Möglichkeit fragen - in vielen Fällen steigt man da mit Münzen deutlich günstiger aus als mit Silberbarren!

Beliebteste Silbermünzen

Die Geldmarie hat sich bei den heimischen und deutschen Banken bzw. Münzhändlern umgesehen und die beliebtesten Anlagemünzen in Silber für Sie aufgelistet:

Kookaburra - Australien

Eine sehr beliebte Silbermünze ist der von der australischen "Perth Mint" herausgegebene Kookaburra.

Die ersten 1-Unzen-Silbermünzen wurden 1990 (noch mit Nennwert 5 Australische Dollar) herausgegeben, aber 1992 betrug der Nennwert für die 1-Unzen-Ausgabe nur noch 1 A$). Diese Münzen haben einen Durchmesser von 40,6 mm, sind 4 mm dick und wiegen 31,1 Gramm. Die Kookaburras bestehen aus 99,9% Silber.

Ab 1991 gibt es auch Kookaburras mit 2 Unzen, 5 Unzen sowie 1 Kilogramm. Auch hier wurden zuerst (1991) höhere Nennwerte auf den Münzen angegeben (10, 50 und 150 A$) - diese wurden dann ab 1992 auf 2, 10 und 30 A$ reduziert.

Das Hauptmotiv und der Namensgeber der Münze ist ein australischer Vogel, die Rückseite der Münze ziert ein Bild von Königin Elisabeth II.

Koala in Silber - Australien

Neben dem sehr beliebten Koala in Platin (1988 bis 2000) gibt es seitens "Perth Mint" seit 2007 auch einen Koala als Silbermünze.

2007 startete man mit der 1-Unzen-Ausgabe (Durchmesser 40,66 mm, 4 mm dick, 31,1 Gramm, Nominale 1 A$), seit 2008 gibt es auch Silber-Koalas in Form einer 1/2 Unze, 10 Unzen und 1 Kilogramm. Auf einer Seite findet sich ein Koala-Bild, auf der Rückseite Queen Elisabeth II.

Ab 2008 gibt es übrigens auch Gold-Koalas, welche aber ob geringer Auflage eher in Sammlerhänden landen.

Wiener Philharmoniker in Silber - Österreich

Die erste europäische Anlagemünze aus Silber (Nennwert: 1,5 Euro) kommt aus Österreich und ist somit die kleine Schwester der goldenen Philharmoniker.

Die Silbermünze wiegt 31,103 Gramm (1 Unze), hat einen Durchmesser von 37 mm, eine Dicke von 3,2 mm und besteht aus 999%o feinem Silber.

Derzeit gibt es nur diese Ausgabe - der Silber-Philharmoniker erfreut sich (anfangs besonders in Deutschland zu Zeiten mit nur 7% MWSt.) guter Nachfrage. Mehr Infos zu dieser Münze: Philharmoniker Silber

Maple Leaf in Silber - Kanada

Schon relativ früh (1988) brachte die Royal Canadian Mint auch eine Silberausgabe des Kanadischen Maple Leaf's auf dem Markt.

Bis auf eine Gedenkprägung im Jahr 1998 (13.500 Stück 10-Unzen-Silbermünzen) gibt es den Maple Leaf in Silber nur in Form einer 1-Unzen-Prägung.

Die Münze hat einen Durchmesser von 38mm, ist 3,15 mm dick und wiegt 31,103 Gramm (1 Unze). Die Feinheit beträgt 999,9% Feinsilber.

Auf der Vorderseite befindet sich das berühmte kanadische Zuckerahornblatt, die Rückseite ziert auch hier (wie auf australischen Münzen) Queen Elisabeth II.

Weitere wichtige Silbermünzen

Auch häufig gehandelt werden in Europa folgende Silber-Anlagemünzen:

  • Libertad (Mexiko), ab 1982, Ausgaben: 1/20, 1/10, 1/4, 1/2, 1 Unze, 2 Unzen, 5 Unzen, 1 Kilo, Silber 999
  • Silber Eagle (USA), ab 1986, Ausgaben: nur 1 Unze, Silber 999
  • Silber Britannia (England), ab 1997, Ausgaben: 1/10, 1/4, 1/2, 1 Unze, Silber 958
  • Silber Panda (China), ab 1983, unterschiedlichste - oft limitierte- Ausgaben - siehe Wikipedia!
  • Silber Känguruh (Australien), ab 1993, 1 Unze
  • Silber Krugerrand (Südafrika, ab 2017, 1 Unze)
  • Silber Lunare (Australien, diverse Größen)

Sehr beliebt als Anlagemünze (aber auch als Sammlermünze) ist nach wie vor der aus Österreich stammende Maria-Theresien-Taler. Nähere Informationen zu dieser nachgeprägten historischen Silbermünze finden Sie hier: Maria-Theresien-Taler

Wie der Maria-Theresien-Taler ist auch der Silber-Quadriga aus Deutschland eigentlich eine Medaille (da ohne Nennwert) - seit 2009 wird diese von der Staatlichen Münze Berlin geprägt und auch erfolgreich verkauft.

Die Auflagen von klassischen Buillonmünzen richtet sich im Normalfall nach der jeweiligen Nachfrage - nur wenige Anlagemünzen erscheinen auch in limitierter Auflage.

Hier finden Sie noch weitere interessante Silbermünzen aus Österreich:

Silbermünzen 1 Gulden bzw. Florin - Kaiserreich
Silbermünzen Kronen - Kaiserreich
Silbermünzen Schilling
Silbermünzen Schillingwährung Teil 1
Silbermünzen Schillingwährung Teil 2
Silbermünzen Euro Österreich

Eine Preisorientierungshilfe für Silbermünzen aus Österreich finden Sie hier: Preise Silbermünzen aus Österreich

Für Freunde von Silbermünzen aus Deutschland könnten folgende Rubriken interessant sein::

Silbermünzen Deutschland in Mark
Silbermünzen Deutschland in Euro

Tipps für den Einkauf von Silbermünzen

Auch hier gilt: Mehr ist weniger. Wenn Sie große Mengen an Silbermünzen kaufen, kann Ihnen die Bank oder der Münzhändler mit einiger Sicherheit etwas preislich entgegenkommen.

Höhere Einheiten (1 Unze, 2 Unzen, 1 Kilo) sind natürlich in Summe günstiger als viele kleine Münzen.

Wer sehr viel Geld in Silber (oder auch Gold und anderen Edelmetallen) anlegen möchte, sollte vorher genau Preise vergleichen. Im Normalfall sind für Großeinkäufer Silberbarren günstiger - es entfällt bei Barren nämlich der höhere Prägeaufschlag der Münzen.

Unbedingt erwähnt sei hier auch die Differenzbesteuerung von Silbermünzen (auch bei Platin oder Palladium kann diese relevant sein: Hier legt man in ältere österreichische Schillingmünzen (die noch gültig wären, z.B. 5, 10, 25, 50 oder 100 Schilling aus Silber) an und spart sich (im Vergleich zu ausländischen Silbermünzen) große Teile der Mehrwertsteuer! Fragen Sie den Händler Ihres Vertrauens beim Silbermünzenkauf unbedingt nach dieser Variante!

Geldmarie-Linktipps:

Facebook
Zuletzt verändert: 10. 10. 2018, 08h58