CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Goldmünze Tscherwonez


Der Tscherwonez aus Gold

Tscherwonez oder auch häufig auch "Tscherwonetz" bezeichnet eine russische Goldmünze, welche ab 1922 auch als Währungsbezeichnung auf Banknoten der Sowjetunion verwendet wurde (bis 1947). Wurde der Begriff "Tscherwonetz" oder "Cervonec" früher in Russland für ausländische Goldmünzen verwendet, wird er heute in russischem Sprachraum auch für Geldscheine unterschiedlicher Währungen mit einer Einheit von 10 verwendet.

Tscherwonez in Gold 1923 und 1975 bis 1982

Im Jahr 1923 wurde der Tscherwonez erstmals geprägt - immerhin 2,75 Mio. Münzen wurden damals hergestellt. Die Münzen zierte der Namen und das Wappen der russischen SFSR (nicht der UdSSR!), auf der Vorderseite findet sich ein Bauer bei der Saat.

Das Rauhgewicht des Tscherwonez liegt bei 8,6026 Gramm, der Durchmesser bei 22,5 mm, der Feingehalt bei 900/1000 (Rest Kupfer) und das daraus resultierende Feingewicht Gold ergibt 7,74234 Gramm. Der Nominalwert beträgt 10 Rubel.

Nach einer langen Pause wurde das Prägen des Tscherwonez im Jahr 1975 (250.000 Stück) wieder aufgenommen - die UdSSR benötigte dringend Devisen und konnte mit dem Verkauf dieser Anlagemünzen Gold in Devisen tauschen...

1976, 1979, 1980 und 1982 kamen je 1 Mio. Goldstücke auf den Markt, 1978 waren es 350.000 Stück und 1982 (im letzten Jahr des Tscherwonez) waren es nur 65.000 Stück.

Die Ausgaben aus 1982, 1978 und 1975 sind ob der niedrigeren Auflagenhöhe teurer als die restlichen Tschernowez-Goldstücke - nur der Jahrgang 1925 könnte Ihnen zu Reichtum verhelfen: Davon ist nämlich derzeit nur 1 Stück bekannt - ob 1925 noch weitere Münzen in den Umlauf kamen, ist nicht ausreichend gesichert.

Weitere Goldmünzen aus Russland bzw. der UdSSR: Zlatnik, Imperial, Halbimperial, Rubel aus Gold (Goldrubel).

Geldmarie-Linktipp:

Facebook
Zuletzt verändert: 16. 09. 2013, 13h30