CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Das Wertpapier - Finanzen für Kids


Was ist ein Wertpapier?

Achtung: Die Inhalte dieses Artikels sind primär für Kids im Alter von 8 bis 12 Jahren konzipiert!

Wie der Name "Wertpapier" schon verrät, handelt es sich bei einem Wertpapier um ein Recht, welches man (zumeist) gegen den Aussteller des Wertpapieres hat. Das ist zumeist ein Recht auf Geld, Zinsen oder Gewinne (z.B. bei Sparbücher, Anleihen, Aktien), kann aber auch ein Recht auf Mitbestimmung usw. sein.

Es gibt sehr viele unterschiedliche Arten von Wertpapieren - in den meisten Formen sind das aber heutzutage gar keine Wertpapiere in Papierform mehr.

Wertpapiere dienen zumeist dem Sparen oder der Vermehrung des Geldes - es gibt aber auch Wertpapiere, die nach dem Kauf weniger Wert sind als vor dem Kauf. Im schlimmsten Fall sind Wertpapiere plötzlich gar nichts mehr wert.

Sehr häufig spricht man bei Verwendung des Wortes "Wertpapiere" von Aktien oder Anleihen.

Wertpapier Aktie

Ein typisches Beispiel ist hier die Aktie (von der man oft spricht, wenn es um Wertpapiere geht): Aktienbesitz wird fast nur noch in den Computern der Banken (im sogenannten Wertpapierdepot) gespeichert - man erhält kein wirkliche Aktie (in Papierform) mehr.

Wenn man sich eine Aktie auf einer Bank oder via Internetbanking kauft, wird der Besitz dieser Aktie im Wertpapierdepot ausgewiesen.

Durch den Kauf einer Aktie hat man sich einen kleinen Anteil an einer Aktiengesellschaft gekauft. Man ist also (zu kleinen Teilen) Mitbesitzer dieses Unternehmens. Macht das Unternehmen nun gute Geschäfte und Gewinne, so wird ein Teil dieser Gewinne an die Besitzer der Aktien verteilt - diesen Teil bezeichnet man dann auch als Dividende.

Wenn die Aktiengesellschaft besonders gut arbeitet, wird auch der Preis der Aktie höher werden und man könnte diese mit Gewinn an der Börse (dort werden Aktien gehandelt) verkaufen.

Ein Besitzer von Aktien hat auch das Recht, auf der sogenannten Hauptversammlung (dort treffen sich dann die Aktionäre eines Unternehmens) Fragen zu stellen und über wichtige Unternehmensentscheidungen abzustimmen. Dieses Recht bezeichnet man als "Stimmrecht".

Wertpapier Anleihe

Kauft man sich eine Anleihe, ist man zwar nicht an der Gesellschaft (oder auch dem Staat - es gibt auch Anleihen von Staaten) beteiligt, man hat aber das Recht auf Rückzahlung des Preises für diese Anleihe sowie auf die Zahlung von Zinsen.

Soweit das Unternehmen (oder der Staat, welcher die Anleihe herausgibt) nicht Pleite geht, erhält man nach der vereinbarten Laufzeit sein Geld zurück und kriegt auch laufend (zumeist jedes Jahr) gute Zinsen dafür bezahlt.

Anleihen sind (in den meisten Fällen) also nicht so riskant wie Aktien - dafür sind die Chancen von steigenden Kursen (wie bei Aktien) nicht bzw. nur gering vorhanden.

Investiert man in Aktien, Anleihen, Fonds und sonstigen Wertpapieren, sollte man sich immer sehr gut über die Sicherheit dieser Wertpapiere informieren. Allgemeine Informationen zu Aktien und andere Wertpapiere finden sich auch in den Rubriken für Erwachsene.

Facebook
Zuletzt verändert: 11. 09. 2018, 16h45