CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Günstiger Kredit im Internet


Günstige Kredite im Web?

Surft man im Internet durch diverse Finanzportale (wie auch die Geldmarie eines ist), so wird man mit einer Unzahl von Kreditangeboten konfrontiert. Fast möchte man meinen, dass die billigsten Kredite im Internet zu Hause sind und man nur noch den günstigsten Anbieter auswählen muss.

Kaum Kreditangebote von bekannten Banken

Sieht man sich diese Werbeeinschaltungen genauer an, wird man (zumindest in Österreich) feststellen müssen, dass die bekannten heimischen Banken (mit Filialnetz in ganz Österreich) den Kreditvertrieb im Net noch nicht so recht vorantreiben.

Von wenigen Ausnahmen abgesehen (ING Diba, SWK-Bank), ist der Internetkredit (Direktkredit) in Österreich noch diversen Finanzberatern und Kreditvermittlern vorbehalten. Dass letztere die im Internet eingesammelten Kreditanfragen dann ohnehin an klassische Großbanken weiterleiten und für ihre Tätigkeit Provisionen kassieren, (welche den Kredit dann verteuern), sei nur nebenbei erwähnt...

Lockzinssätze für Kredite

Keine Frage: Die in vielen Werbeeinschaltungen zu lesenden Kreditsätze scheinen auf den ersten Blick sehr verlockend zu sein. Zinssätze in der Nähe von gut verzinsten Sparteinlagen sollte man aber mit Vorsicht genießen.

Zumeist handelt es sich da nämlich um Zinssätze, die entweder nur für bestimmte Kreditformen (z.B. Hypothekarkredit) in Frage kommen oder welche nur für Kreditnehmer mit allerbester Bonität gewährt werden. Von Effektivzinssätzen (welche für eine Kreditentscheidung relevant sind) ist hier ganz selten die Rede. Fragt man dann tatsächlich an, erlebt man oft ein blaues Wunder.

Bei manchen Kreditangeboten stellt man sich überhaupt die Frage, wo denn nun dieser in der Werbung genannte Zinssatz auf der Webseite des Anbieters hingekommen ist. Sollte es sich nur um ein (unseriöses) Lockangebot handeln?

Oft gilt der beworbene Zinssatz auch nur für einen bestimmten Zeitraum: Ein Fixzinssatz von 3% für ein Jahr sieht bei einem 20-jährigen Kredit mit einer Effektivverzinsung von 6% dann nicht mehr so gut aus...

Wie auch in den Bankfilialen üblich, erfolgt bei Krediten durch die kreditvergebende Stelle immer zuerst eine Risikoprüfung - ist diese erfolgreich beendet, kann die Bank auch ein verbindliches Kreditoffert erstellen. Erst dann kann man auch wirklich seriös vergleichen.

So Sie im Net interessante Kreditangebote finden, sollten diese also erst nach einem ausführlichen Vergleich mit einigen Filialbanken beansprucht werden. In Österreich sieht es hier leider (wie eingangs erwähnt) mit den Internetangeboten noch sehr traurig aus - in Deutschland boomt der Kreditmarkt im Internet seit Jahren und ist auch mit namhaften Anbietern bestückt.

Auch mit Peer-to-Peer-Krediten (Kredite von Privat) sollte man sich vor einer Kreditaufnahme unbedingt beschäftigen - seit 2014 gibt es diese Alternative des Crowdlending auch in Österreich.

Man kann aber davon ausgehen, dass auch am Kreditmarkt schön langsam ausländische Kreditinstitute Einzug halten werden - die enge Bindung zur Hausbank und damit zur persönlichen Betreuung wird den erfolgreichen Markteintritt der deutschen "Kreditriesen" aber noch ein wenig verzögern. Immerhin: Die SWK-Bank (aus Deutschland) hat den Sprung nach Österreich schon gewagt - und die ING Diba ist immer eine interessante Option.

Bis zum Markteintritt weiterer interessanter Kreditgeber: Im Internet schnuppern (hier finden Sie unseren Kreditrechner) und unbedingt mit der Hausbank (bzw. mehreren Banken) vergleichen!

Geldmarie-Linktipps:

Facebook
Zuletzt verändert: 28. 08. 2017, 11h03