CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Günstige Druckerpatronen bzw. Tintenpatronen


Nachbaupatronen für Drucker als Alternative

Auch wenn man das papierlose Büro forciert - sehr häufig müssen Dokumente, Bilder & Co. doch durch den Drucker gejagt werden. Das kostet natürlich einiges an Tinte und früher oder später müssen die Originalpatronen im Drucker ersetzt werden.

Wer sich nun an die Anweisungen des Druckerherstellers hält, wird ins nächste Geschäft eilen bzw. die Patronen online ordern. Laut Druckerhandbuch natürlich nur die Originalpatronen des Druckerherstellers - denn nur so ist die optimale Druckerqualität gesichert. Jedenfalls lt. Hersteller...

Im Papierfachhandel (bzw. auch Online) kommt dann häufig das böse Erwachen: Die Originalpatronen sind extrem teuer!

Nachbaupatronen oft deutlich günstiger

Auch die Geldmarie war einigermaßen überrascht, was man für eine kleine Box mit ein wenig Druckertinte so verlangen kann - die Suche nach Alternativen wurde umgehend begonnen.

Mittlerweile wurden mehrere Drucker im Hause viele Jahre mit Nachbaupatronen versorgt und diese funktionieren immer einwandfrei. Einen Qualitätsunterschied im Druck konnte noch in keinem Fall festgestellt werden - trotz der Tatsache, dass sicher 10 bis 15 verschiedene Hersteller von Nachbau-Druckerpatronen konsultiert wurden. Es gilt aber hier anzumerken, dass die Geldmarie keinen besonderen Wert auf Druckqualität legen muss.

Die Einsparung pro Patrone beträgt jedenfalls 5 bis 25 Euro - verbraucht man nur 5 Patronen pro Jahr können damit schon locker 100 Euro "verdruckt" werden.

Von Zerstörungen der Drucker durch Nachbaupatronen wurde aus dem Geldmarie-Umfeld nur vereinzelt berichtet - das solche (bei tatsächlich schlechter Qualität der Tinte bzw. der Patrone) passieren können, ist natürlich nie auszuschließen. Aber das Risiko scheint doch überschaubar:

So manche Tintenpatronensets (1x Schwarz, 1x Farbe) kosten dieser Tage schon ähnlich viel wie der ganze Drucker (50 bis 100 Euro) - Druckerpatronen vom Druckerhersteller (Canon, HP, Epson etc.) sind nach wie vor ein kleiner Luxus.

Nachfülltinte eher mühsam

Aufgrund von vielen negativen Erfahrungsberichten in Sachen Nachfülltinte (= die Druckerpatronen selbst wieder mit Tinte befüllen) rät die Geldmarie von solchen Systemen eher ab. Es kann aber durchaus sein, dass auch das durchaus Sinn macht (bei richtiger Handhabung) - es ist aber jedenfalls die billigste Variante seinen Drucker mit Tintensaft zu versorgen.

Druckerstandanzeige oft ziemlich unseriös

Wiewohl es natürlich Sinn macht, bei Blinken (Leuchten etc.) der Druckerstandsanzeige an den Nachkauf von Druckerpatronen zu denken, gilt es zu erwähnen, dass nahezu alle namhaften Hersteller von Druckern hier einen ziemlich billigen "Schmäh" fahren: Auch wenn die Druckerpatrone scheinbar schon ziemlich leer ist - man kann noch einen Haufen Seiten drucken, zumeist sogar noch viele Dutzend.

Die Geldmarie druckt in solchen Fällen einfach bis zu dem Zeitpunkt, wo man sieht, dass wirklich keine Tinte mehr nachläuft (das entsprechende Blatt wird dann eben nochmals gedruckt) - Zerstörungen am Drucker wurden dadurch noch keine produziert. Wiewohl die Geldmarie hier nicht für alle Drucker garantieren kann und will: Bisweilen wurde durch das restlose Verbrauchen der Patronen schon sehr viel Geld gespart. Wer wirft seine Patronen schon gerne weg, wenn noch ca. ein Viertel drin ist (während die Anzeige schon Alarm gibt)...

Druckerpatronen wo kaufen?

Nachbaupatronen gibt es in fast allen Papiergeschäften (z.B. Libro, Pagro u.a.). Wie immer beim Patronenkauf (auch wenn Sie eine Originalpatrone erwerben) sollten Sie besonders darauf achten, dass Sie die Type Ihres Druckers kennen. Notieren Sie diese Typenbezeichnung unbedingt vor dem Einkauf auf einem Zettel oder merken Sie sich diese Bezeichnung.

Zumeist funktionieren gewisse Druckerpatronen bei mehreren Druckertypen eines Herstellers - also die Verpackung der Patronen genau lesen!

Druckerpatronen aus dem Internet

Noch günstiger ist auch der Einkauf im Internet - hier ist natürlich auch das Risiko etwas größer, wirklich schlechte Tinte zu erwischen. Aber wie schon erwähnt: Die Geldmarie hat hier bisweilen noch nie schlechte Erfahrungen gemacht.

Suchen Sie einfach im Internet mit "Druckerpatronen" oder "Druckermaterial" und Sie werden unzählige Möglichkeiten finden. Es gibt im deutschsprachigen Raum wohl schon hunderte Anbieter von Nachbaupatronen.

Aber auch Originalpatronen werden im Internet oft wesentlich günstiger verkauft als im Geschäft.

Die Geldmarie selbst schlägt bei Bedarf immer bei Ebay zu: Hier gibt es für fast alle Patronentypen hunderte bzw. tausende Angebote - Sie haben die Qual der Wahl. Lesen Sie hier aber die Angebote gut durch - sonst kriegen Sie vielleicht eine leere Patrone oder nur die Tinte...

Auch die Füllmenge der Patronen sollte beachtet werden - oft ist in den Nachbaupatronen wesentlich weniger Tinte drin als im Original. Dann kann aus einem guten Geschäft auch ein klassischer "Einfahrer" werden.

Und achten Sie auch unbedingt auf das Haltbarkeitsdatum der Tintenpatronen: Verbleiben die Patronen lange über dieses hinaus im Drucker, kann die Druckqualität auch bei den teuersten Patronen leiden. Kaufen Sie auf Reserve, könnte es noch eine Weile dauern, bis die Druckerpatronen in Einsatz kommen.

Der Vorrat an Reservepatronen für den Drucker sollte also sehr intelligent gewählt werden (bedarfsorientiert) - keine Sorge, Sie bekommen auch später noch günstige Druckerpatronen.

Last -but not least- sei aber auch erwähnt, dass es auch Menschen gibt, die mit kompatiblen Patronen schlechte Erfahrungen gemacht haben und denen das Sparen bei Tintenpatronen recht teuer gekommmen ist - ganz risikolos ist die Verwendung von Nachbaupatronen demnach nicht.

Abschließend noch ein Tipp: Bei Amazon kann man (zumeist ohne Versandkosten) Tintenpatronen für alle gängigen Drucker (HP, Canon, Epson etc.) günstig erwerben - und kriegt dort natürlich auch die Originalware.

Geldmarie-Linktipp:

Facebook
Zuletzt verändert: 15. 10. 2018, 12h34