CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Preisvergleich im Internet


Internet macht den Preisvergleich einfach

Es hat schon einige Zeit gedauert bis es im WWW möglich war, einigermaßen solide diverse Preise zu vergleichen. Musste man anfangs noch viele Suchmaschinen mit Suchbegriffen durchforsten und fand dabei nur sehr wenige Seiten mit seriösen, genauen und aktuellen Preisangaben, so änderte sich dies nach dem starken Auftreten von Google und Ebay gewaltig.

Preisvergleich via Ebay für viele Produkte möglich

So sehr sich Ebay in Sachen Online-Auktionen auch gegenüber den Anfangsjahren verschlechtert hat (mittlerweile sind sehr viele Festpreiseangebote eingestellt und die Gebühren sind teuer) - beim Preisvergleich hat das Online-Auktionsportal ganz weit die Nase vorne.

Von A bis Z kann man bei Ebay nämlich so ziemlich alles neuwertig oder gebraucht kaufen - von der Armbanduhr bis zur alten Zeitung kann man weltweit (oder in Österreich bzw. Deutschland beschränkt) in vielen Angeboten stöbern und sich selbst gleich ein Bild von den aktuellen Preise machen.

Das Auftreten von vielen gewerblichen Verkäufern machte das Portal für Schnäppchenjäger und Auktionsfreunde zwar weniger attraktiv (Auktionen wird es aber auch in Zukunft immer geben) - für den Preisvergleich war diese Professionalisierung aber deutlich von Vorteil.

Einfach das gewünschte Produkt in der Suchfunktion eintippen und dann die erhaltenen Resultate (bei vielen Ergebnissen) noch genauer auf die tatsächliche Suche definieren. Dann die Preise von Fixpreisangeboten (inklusive Porto) vergleichen und vielleicht auch noch ein paar Auktionen (die zumeist günstiger sind) beobachten.

Möchte man ein populäres Produkt einem Preisvergleich unterziehen, wird Ebay wohl schon klare Ergebnisse und Preisinformationen liefern.

Schon ein wenig schwieriger wird es, wenn es sich um ein Spezialprodukt handelt. Finden Sie dieses auf Ebay nicht bzw. ist ein Vergleich nicht möglich, sollte man die Suche über die Suchmaschine Google fortsetzen.

Agieren Sie hier mit genauen Wortkombinationen - je mehr Sie eintippen, desto weniger (aber hoffentlich auch zutreffender) werden die Treffer.

Spezialportale für Preisvergleich nutzen

Neben Ebay und Google gibt es aber auch noch viele andere Portale für einen feinen Preisvergleich. Nicht nur Waren werden im Internet verglichen - auch Dienstleistungen (Banken, Versicherungen, Flugreisen etc.) oder Energiekosten (Strompreis, Gaspreis, Pellets, Heizöl etc.) können im Net auf Spezialportalen verglichen werden. Einfach in der Suchmaschine Ihrer Wahl die Worte "Preisvergleich xxx (Ihr gesuchtes Gut)" eingeben - höchstwahrscheinlich werden Sie mit dieser Suchkombination fündig werden.

Preise sollten idealerweise dort verglichen werden, wo der Anbieter des Preisvergleiches nicht in direkter kaufmännischer Verbindung mit dem Verkäufer des Produktes oder der Dienstleistung steht. Sehr wohl kassieren die Preisvergleichsportale aber sehr häufig bei dann vermittelten Geschäfte ein wenig mit - soll Ihnen aber egal sein, wenn der Preis und die Leistung passt.

Sehr etabliert ist hier auf dem Gebiet des Preisvergleiches für Elektronik (Hardware, Software, Games, Video, Foto, TV, DVD, Telefon) das Portal von Geizhals (siehe Link unten). Thematisch etwas breiter aufgestellt (aber nicht so populär) sind z.B. preisvergleich.at oder idealo.at.

Beim Preisvergleich für Flüge sind z.B. Checkfelix oder Swoodoo weit vorne.

In Sachen Einkauf ist meinKauf sicher eine interessante Möglichkeit: Auf dieser professionell gestalteten Seiten findet man aktuelle Prospekte und Angebote von vielen großen Händlern. Supermarkt, Discounter, Baumärkte, Biomärkte, Drogerien, Elektromärkte, Getränkemärkte & Co. sind hier mit aktuellen Angeboten gelistet und leicht via Eingabe der Adresse zu sortieren.

Wenn Sie Stromanbieter und Gaslieferanten vergleichen wollen, sollten Sie dazu unbedingt die Homepage der E-Control besuchen und dort den einfach zu bedienenden Tarifkalkulator in Betrieb nehmen. Wer Pelletspreise vergleichen will, sieht bei pelletshome vorbei.

Einen Versicherungsvergleich für mehrere Versicherunggebiete kann man z.B. kostenlos bei durchblicker.at (siehe Linktipps) durchführen lassen. Vorher bzw. bei auftretenden Unklarheiten oder Fragen aber unbedingt die betreffenden Geldmarie-Versicherungsrubriken durchlesen.

Beim Vergleich von Sparbuchkonditionen, Kontogebühren, Kreditkosten oder Bausparen hat der AK-Bankenrechner gute Rechner, aber auch die Geldmarie hat mit Tagesgeld-Festgeld.at (siehe Linktipps) schon ein eigenes Vergleichsportal für Tagesgeld und Festgeld in Österreich am Start.

Sämliche Links zu den genannten (externen) Preisvergleichen finden Sie unten in der Linksammlung.

Auch auf der Geldmarie selbst gibt es mehrfach Rubriken mit aktuellen und übersichtlichen Vergleichen. So können Sie z.B. Monat für Monat die aktuellen Konditionen der besten Anbieter von Festgeld und Tagesgeld finden. Die entsprechenden Rubriken gibt es hier: Festgeld vergleichen und hier: Tagesgeld vergleichen

Auch einen Vergleich der Sparbuchzinsen, einen Kreditvergleich und einen Vergleich der Strompreise finden Sie schon auf der Geldmarie.

Geldmarie-Linktipps:

Zuletzt verändert: 15. 10. 2018, 18h54