CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

DenizBank AT Tagesgeld Std 728x90

Rubriken

Anlageverzeichnis


Anlageverzeichnisses führen

Ein Anlageverzeichnis ist eine Aufzeichnung der betrieblichen Anlagegüter, welche der Kontrolle dieser Güter dient sowie aber auch als Aufzeichnungsbasis für die Buchhaltung (bzw. die Finanzbehörde) erforderlich ist.

In einem Anlageverzeichnis wird die Wertminderung von Anlagen (AFA - Absetzung für Abnutzung) sowie auch die steuerliche Absetzbarkeit im Rahmen der Gewinnermittlung dokumentiert.

Häufig wird das Anlageverzeichnis auch "Anlagespiegel" bezeichnet - dieser spiegelt den aktuellen Wert der betrieblichen Anlagegüter wieder.

Im Anlageverzeichnis nicht enthalten sind sogenannte geringwertige Wirtschaftsgüter (bis 400 Euro Anschaffungspreis) - diese werden bei der Gewinnermittlung noch im selben Jahr zur Gänze abgeschrieben.

Die Führung erfolgt in Listenform - ideal ist hier zumeist eine einfache Excel-Tabelle welche die aktuellen Werte im nächsten Jahr einfach übernimmt und somit nicht immer neu berechnet werden muss. Formvorschriften sind der Geldmarie keine bekannt - die Aufzeichnungen sollten jedoch klar nachvollziehbar sein.

Was wird im Anlageverzeichnis aufgelistet?

Die folgenden Bestandteile sollte ein Anlagespiegel aufweisen:

  • Inventarnummer
  • Geräte- oder Inventarbezeichnung, Type, Modell
  • Anschaffungsdatum
  • Anschaffungspreis
  • Zugänge im aktuellen Geschäftsjahr
  • Abgänge im aktuellen Geschäftsjahr
  • Individuelle Abschreibungen im aktuellen Geschäftsjahr
  • Gesamte Abschreibungen im aktuellen Geschäftsjahr
  • Stand zum 31.12. des Vorjahres
  • Stand zum 31.12. des laufenden Jahres

Eine mögliche Vorlage für ein Anlageverzeichnis (seitens WKO bereitgestellt) finden Sie gleich beim Linktipp.

Geldmarie-Linktipp:

Facebook
Zuletzt verändert: 20. 11. 2012, 14h07