CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Fernbus in Österreich


Fernbusse für Urlaub und Reise

Noch vor wenigen Jahren war es undenkbar, bei einer Reise bzw. einem Urlaub nach Deutschland an einen Bus zu denken: Zuerst das Auto, dann die Bahn und schließlich das Flugzeug - diese 3 Verkehrsmittel standen zur Verfügung. Busse waren höchstens für Reisegruppen, Verkaufsfahrten mit Pensionisten oder Sportvereine eine Alternative - ein Linienverkehr mit Bussen war hingegen nicht vorhanden.

Fernbusse als Alternative zu Bahn & Co.

Waren Fernbusse nach dem 2. Weltkrieg noch sehr populär und eine interessante Alternative zu Bahn, kehrte mit dem Aufkommen der privaten KFZ Ruhe im Fernbussegment ein - eine Ruhe, die lange anhalten sollte und durch die günstigen Bahnangebote bzw. dem Stärkerwerden der Billigfluglinien begünstigt war.

2013 kam es jedoch in Deutschland zu einer Liberalisierung im Busverkehr - und unglaublich viele Busbetreiber gründeten einen Linienverkehr, welcher durch Fernbusse bestritten wird. Mehrere hundert Linien in Germany waren die Folge - und so manche Linie führte von Deutschland auch nach Österreich. Insbesondere Wien war hier als Millionenmetropole natürlich eine interessantes Ziel.

Beschränkte sich der Linienverkehr von Bussen in Österreich früher nur auf einige Linien der ÖBB (Österreichischen Bundesbahn) und von Dr. Richard, waren nun auch Angebote von Westbus (Busableger der österreichischen Westbahn), FlixBus (in Österreich in Kooperation mit Blaguss) oder auch Meinfernbus.de und anderen Unternehmen vorhanden.

2016 zogen dann die ÖBB mit dem Postbussen nach und brachten mit der Marke "HELLÖ" auch einen Fernbusverkehr an den Start, 2017 zogen sich die ÖBB aber auch schon wieder aus dem verlustbringenden Geschäft zurück, der Westbus gab ebenfalls rasch auf und Flixbus wurde damit wieder ein wenig größer und dominiert auch 2018 bei uns den Markt...

Kaum einer hätte wohl an das Comeback von Linienbussen in Österreich gedacht - tatsächlich ist der Linienbus aber insbesondere finanziell eine sehr interessante Alternative zu Auto, Bahn und Flugzeug.

Günstiges Reisen mit Fernbussen

Das Buchungssystem bei den Fernbussen läuft ähnlich wie bei den Billigfluglinien oder den Sparangeboten der Bahn: Ein paar Billigtickets sind im Internet rasch gesichert - ist der Bus stark nachgefragt, wird es etwas teurer.

Die Buchung via Interet ist Standard - mittlerweile gibt es sogar schon tolle Vergleichsmöglichkeiten für viele Strecken (auch via Österreich).

Die Reise mit Fernbussen ist in der Regel sogar günstiger als mit der Bahn - ein Auto mit einer Person bzw. gar ein Flugticket kann da selten bis nie mithalten. Ein Beispiel aus 2015 (von der Geldmarie selbst zwecks Recherche beansprucht): Wien-Berlin-Wien um 44 Euro (22 Euro pro Strecke) - da kommt so schnell kein anderes Verkehrsmittel mit...

Ökologisch gesehen landet der Fernbus zwar hinter der Bahn, verhindert dieser aber Autoreisen oder Flüge, kann man die Sache wohl auch als Grüner deutlich entspannter sehen.

Blickt man aber auf die eigene Brieftasche, sind Fernbusse bei Deutschland- oder Österreichreisen (die Busse fahren natürlich nicht nur in eine Richtung...) unbedingt zu beachten. Aber auch andere Destinationen (Tschechien, Kroatien, Niederlande etc.) sind schon im Programm und auch via Österreich erreichbar.

Im Vergleich zur Bahn gibt es kaum einen Zeitunterschied (die Bahn ist tendenziell etwas schneller) - natürlich laufen die Fernbusse Gefahr, hin und wieder im Stau zu stecken.

Man darf schon sehr gespannt sein, ob das Comeback der Fernbusse in Europa nachhaltig ist - mit einiger Wahrscheinlichkeit wird es aber (insbesondere in Deutschland) zu einer Marktbereinigung kommen. So sind Flixbus und MeinFernbus.de schon eine Kooperation eingegangen.

Viele Linienbusse waren nämlich anfangs deutlich unter der Gewinnschwelle unterwegs - den Reisenden soll es recht sein...

Geldmarie-Linktipps:

Zuletzt verändert: 16. 10. 2018, 18h17