CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Kaahee und Schneeerlebniswelt am Start


Crowdinvesting-News-Spezial: Kaahée und Schneeerlebniswelt

Erst vor ein paar Tagen haben wir über die positive Entwicklung beim Crowdinvesting berichtet - scheinbar beflügelt der Frühling auch die Investoren und derzeit sind fast alle Projekte bei den populärsten Crowdfundingportalen gut nachgefragt.

2 für die Geldmarie besonders interessante Projekte (in die auch schon ein paar Euro investiert wurden), kamen im März-Bericht aber noch nicht vor und seien hiermit separat erwähnt. Es ist nämlich durchaus möglich, dass man diese im April nicht mehr zeichnen kann...

Kaahée Anti-Hangover-Drink

Getränke gehen beim Crowdinvesting besonders gut - das haben schon Nixe (Bier) und all i need (Drink) bewiesen, die in Windeseile 250.000 (Nixe) bzw. 190.000 (all i need) Euro von der Crowd einsammeln konnten.

Der Anti-Hangover-Drink "Kaahée" ist am 5.3. bei CONDA gestartet und hat schon nach wenigen Tagen 82.000 von 150.000 angestreten Euronen lukriert. Insbesondere die pipifeine Präsentation von CEO Julian Juen bei der Puls-4-Startup-Show "2 Minuten - 2 Millionen" war verlockend und ließ auch die dort sitzenden Investoren rund um Hans-Peter Haselsteiner das Börserl zücken. Die 250.000 Euro für 24% Anteil hätte die Geldmarie aber nicht hergegeben - die Herren Investoren haben zwar gute Kontakte aber wohl wenig Ahnung vom Getränkemarkt.

Egal: Die Red-Bull-Fantasie ist in Österreich wohl ewig in den Köpfen und treibt auch das Crowdfunding an - leider gibt es hier aber nur Nachrangdarlehen mit Gewinnbonus und keine private-equity-Beteiligung zu erwerben.

Nachdem das Unternehmen aber in sehr guten Händen liegt und schon jetzt bei Spar, Billa und Co. top gelistet ist bzw. 2015 schon in die Gewinnzone kommen könnte und das Geld für die Expansion nach Deutschland bzw. in die Schweiz verwenden möchte, ist auch das Nachrangdarlehen sicher bald ausverkauft. Ob Julian Juen und CONDA das Fundinglimit nach oben schrauben, bleibt abzuwarten.

Schneeerlebniswelt 2.0 gestartet

Das Crowdinvestingprojekt mit der meisten medialen Berichterstattung ist sicher die Schneeerlebniswelt Wien Aspern. Martin Freiberger hat es mit viel Einsatz geschafft, Ende Dezember die Schneeerlebniswelt in der Seestadt Aspern (U2 Aspern-Nord) zu eröffnen und durfte sich somit schon in den Weihnachtsferien und den Semesterferien über großes Interesse und viele kleine Besucher freuen.

In Kürze wird die Schneeerlebniswelt ausgebaut und in den Osterferien sollen schon weitere Kunststoffpisten (länger) zur Verfügung stehen. Interessant wird wohl auch, wie das Angebot im Sommer angenommen wird - der Winter 2014/2015 kann in dieser interessanten Story aber schon jedenfalls unter "Erfolg" verbucht werden.

Nach der ersten Runde im Vorjahr ist nun auch die 2. Runde "Schneeerlebniswelt 2.0" gestartet - bis zu 150.000 Euro möchte Freiberger noch einsammeln. Nachdem das Projekt bisweilen sehr gut angelaufen ist, könnte die 2. Finanzierungsrunde der Schneeerlebniswelt sogar deutlich erfolgreicher werden - immerhin kann man sich nun schon vor Ort ein Bild machen.

Schigebiet Unterberg im Finish

Keine fetten Erträge sollte man sich von einem Investment in das Schigebiet Unterberg (via Regionalfunding) machen - ein solches Investment macht aber vielleicht besonders viel Sinn und kann sich natürlich auch auszahlen.

Immerhin handelt es sich beim Schigebiet Unterberg um eines der letzten Skigebiete Österreichs, das ausschließlich mit Naturschnee agiert. Nach der Schneeflaute im Dezember und Jänner lief der Betrieb dort zuletzt wunderbar - und sollte auch unterstützt werden (mit Besuchen und vielleicht auch mit einem Investment).

Bis 15.3 (so nicht verlängert wird) kann man noch in das Schigebiet Unterberg (bei Muckendorf/Pernitz) investieren - 44.000 Euro wurden schon eingesammelt, zumindest 50.000 sollten es werden. Sieht also nicht schlecht aus...

Alle aktuellen Projekte in Sachen Crowdinvesting finden Sie immer unter: Crowdinvesting in Österreich

Geldmarie-Linktipps:

Ad hoc-Meldung - März 2015
Facebook
Zuletzt verändert: 09. 03. 2015, 10h12