CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

oekostrom AG Ergebnis zum Halbjahr 2015


oekostrom AG mit 50% Zuwachs bei den Stromkunden

Seit einigen Jahren (nach einer langen Konsolidierungsphase) zählt die oekostrom AG zu den Lieblingsunternehmen der Geldmarie. Der Stromproduzent und Grünstromanbieter aus Wien hat es nach schwierigen Anfangsjahren nun geschafft, nachhaltig in die schwarzen Zahlen zu kommen (sogar eine Dividende wurde nun für 2014 schon ausgezahlt - auch wenn ich diese als Aktionär eigentlich nicht brauche, aber egal) und wächst nunmehr sowohl bei der Stromproduktion als auch bei den Stromkunden.

VKI-Aktion bringt hohe Zuwächse bei Stromkunden

Besonders eindrucksvoll ist nun wieder einmal (anlässlich der Bekanntgabe der oekostrom-Ag-Zahlen für das 1. Halbjahr 2015) der Kundenzuwachs ausgefallen: Von ca. 30.000 Zählpunkten konnte man sich in den ersten 6 Monaten auf satte 45.008 Zählpunkte vergrößern - mit rund 14.000 neuen Kunden aus dem Gewinn der VKI-Aktion "Energiekosten-Stopp" entfällt der größte Anteil des Zuwachses allerdings auf eine Einmalaktion.

Aber auch 1.000 neue Kunden, welche abseits dieser Aktion nunmehr auf Grünstrom setzen, sind ein Erfolg. Nun gilt es wohl zu trachten, diese preissensiblen Neukunden auch längerfristig an das Unternehmen zu binden, was auch schon anlässlich der erfolgreichen Hofer-Grünstrom-Aktion im Jahr 2013 gut gelungen ist. Dass Grünstrom nicht unbedingt teuer sein muss, wurde wieder einmal bewiesen und ist Lesern der Geldmarie wohl auch nicht mehr fremd.

Auch bei der "Windernte" liegt man zum Halbjahr 2015 etwas über Plan (wiewohl die bisweilen heißen Monate Juli und August noch wenig Wind brachten) und könnte das Rekordergebnis 2013 noch erreichen, 2016 sollte hier die geplante Anlage in Pama (Burgenland) dann für weiteres Wachstum sorgen. Auch ein Kauf eines Windkraftprojektes in Deutschland wird aktuell verhandelt - der Einstieg ins (bisweilen ziemlich lohnende) Germany ist somit möglich.

Für Furore sorgte seitens oekostrom AG auch das Crowdfunding für den Solarzwerg "simon", den man via 1000x1000.at derzeit noch immer erwerben kann. Mehr als 627.000 Euro wurden für die Herstellung dieser Mini-Solarkraftwerke (die man auch auf den Balkon stellen kann) schon investiert - im Dezember erhalten die Investoren dann den einen oder anderen "simon" ausgeliefert. Aufgrund des Erfolges plant die oekostrom AG derzeit auch, den simon in den regulären Verkauf zu bringen.

Die Zahlen des 1. Halbjahres 2015 der oekostrom AG: Ob geringerer Strompreise verringerte sich der Umsatz von 20,71 Mio. Euro auf 20,14 Mio. Euro, das EBIT konnte von 859.000 Euro auf 877.000 Euro erhöht werden. Trotz einiger Investitionen im 1. Halbjahr 2015 resultierte ein Gewinn (EGT) von 669.000 Euro (nach 580.000 Euro) für das 1. Halbjahr 2015.

Für das Gesamtjahr erwartet die oekostrom AG nunmehr einen leicht steigenden Umsatz von 41,6 Mio. Euro, ein EBIT von 1,23 Mio. Euro und einen Gewinn von 792.000 Euro (nach 775.000 Euro im Jahr davor).

Möge die Übung gelingen, möge der Wind hold sein.

Geldmarie-Linktipp:

Ad hoc-Meldung - August 2015
Zuletzt verändert: 19. 08. 2015, 16h20