CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Crowdinvesting Österreich zum 3. Quartal 2018


Crowdinvesting nach 3. Quartal 2018 weiterhin auf Rekordkurs

Die meisten heimischen Crowdinvestingportale durften sich über einen überaus starken Sommer freuen: Nach 8,2 Mio. Euro aus 36 erfolgreichen Fundings (von den bezüglich Zahlen einsichtigen Portalen) im ersten Quartal 2018, nach 8,5 Mio. Euro aus 21 Fundings im 2. Quartal wurden nunmehr im 3. Quartal 2018 9,8 Mio. Euro (33 Fundings) in gelungene Fundings investiert. Damit befindet sich die österreichische Crowdinvestingszenerie weiterhin auf Rekordkurs.

Schon 26,5 Mio. Euro nach 9 Monaten

Nach dem 3. Quartal 2018 ist wohl schon fix: Die Rekordzahlen aus 2017 (99 Fundings mit einer Gesamtsumme von 30,43 Mio. Euro) können wiederum klar überboten werden. Zu den jetzt schon finalisierten 26,5 Mio. Euro (aus 90 Fundings) sind aktuell schon weit über 3 Mio. Euro in aktuell laufende (und die Fundingsschwellen übersprungene) Projekte geflossen, Anfang Oktober steht man damit schon bei rund 30 Mio. Euro.

Auch im 3. Quartal waren die Immobilienfundings wieder besonders gut gefragt: Von 33 erfolgreichen Crowdfundings waren 17 Immo-Fundings, welche mit 5,82 Mio. Euro auch den größeren Teil der Gesamtsumme (9,78 Mio.) ausmachten.

Crowdinvesting in Immobilien liegt damit nach 9 Monaten bei 17,14 Mio. Euro, das sind immerhin 65% der Gesamtsumme.

Immobiliencrowdfunding lässt Rockets und dagobertinvest jubeln

Die Grazer Rockets (HOME ROCKET, LION ROCKET und GREEN ROCKET) sind nach 9 Monaten mit 8,79 gesammelten Mio. nur noch knapp unter dem Wert des Gesamtjahres 2017 (10,3 Mio.) und führen auch 2018 die "Gesamtwertung" der heimischen Portale an.

Nicht weit dahinter dagobertinvest, ein mittlerweile ausschließlich auf Immobilienfunding spezialisiertes Portal, wo bisweilen stolze 7,75 Mio. eingesammelt wurden, was dagobertinvest auch zur Nr. 1 in Sachen Immobiliencrowdinvesting macht. Im Vorjahr waren es schon solide 5,5 Mio. gewesen, 2018 könnte man (bei gutem Wind) sogar noch zweistellig werden.

Weniger prächtig läuft es 2018 für CONDA, wo man wohl auch den Trend zum Immobiliencrowdinvesting (wird von CONDA derzeit nicht angeboten) spürt: 3,31 Mio. sind es bisweilen, 5,2 Mio. waren es im Gesamtjahr 2017.

Knapp hinter CONDA lauert schon Rendity: 3,2 Mio. sind bisweilen finalisiert, damit liegt man schon klar über dem Vorjahr (2,4 Mio.) und hat gerade wieder ein großes Immobilien-Crowdfunding laufen, welches schon bei über 900.000 Euro liegt. Damit bestehen wohl berechtigte Chancen auf Platz 3 in der Jahreswertung 2018.

2018 ebenfalls sehr erfolgreich unterwegs ist Immofunding, wo schon jetzt 1,66 Mio. gesammelt werden konnten, im Gesamtjahr 2017 waren es 1,1 Mio. gewesen.

Neue Projekte beim Crowdinvesting in Österreich

Im September ist bei Green Rocket "Imprint Analytics" (analytische Herkunfts- und Authentizitätsprüfung von Produkten) gestartet und liegt jetzt schon bei 264.500 Euro. Bei Lion Rocket startete im Vormonat "Power Solution" ein Crowdinvesting zwecks Finanzierung von E-Ladestationen sowie einer Photovoltaikanlage bei der Bäckerei Felber - und hat binnen weniger Tage das Ziel von 200.000 Euro erreicht. Bei HOME ROCKET startete ein Immobilienfunding für ein Wohnprojekt in Berlin.

Bei dagobertinvest sind gleich 3 Projekte gestartet: In Gratkorn, in Stockerau und auch in der Kaiserstraßen (Wien 7) kann man sich an der Finanzierung von Immobilienvorhaben beteiligen was auch schon wieder zahlreich geschah.

Bei CONDA startete im September "Best4Travel" - der Fernreiseveranstalter möchte ein Online-Buchungsportal erfolgreich auf die Internetreise bringen.

Immofunding legte im September mit einem Wohnprojekt in Eisenstadt los, welches rasant mit 118.850 Euro ausfinanziert war.

Bei Crowdfunding für Gemeinwohl ging für das Linzer "Haus der Menschenrechte" ein Darlehen für ein Flüchtlingsquartier ins Funding (Zinsen wählbar, auch Zinsverzicht möglich), dieses hat die Mindestschwelle schon geknackt.

Bei 1000x1000.at war es 2018 längere Zeit ruhig, nun ist aber mit "9 Weine" wieder ein Funding gestartet, welches eine exklusive Wein-Geschenksidee (Reward-based-funding) für Weihnachten bietet.

Hier finden Sie eine Übersicht aller weiteren derzeit laufenden Fundings: Crowdinvesting in Österreich - alle aktuelle Projekte

Hier gibt es (auch historische) Zahlen und Rekorde beim Crowdinvesting gelistet: Geldmarie-Crowdinvesting-Ranking Österreich

Und alle frisch gestarteten Projekte sind folgend einsichtig: Crowdinvesting Österreich - frisch gestartet

Geldmarie-Linktipps - Crowdinvesting-Portale in Österreich:

Ad hoc-Meldung - Oktober 2018
Facebook
Zuletzt verändert: 01. 10. 2018, 11h55