CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

MyElectric bringt Sonnenstrom ab Hof an den Start


Strom direkt vom Erzeuger kaufen - MyElectric legt nach

Erst vor wenigen Wochen haben die Vorarlberger Kraftwerke ein interessantes Pilotprojekt gestartet: Via "Stromify" kann man grünen Strom direkt vom Erzeuger erwerben und auch zwischen unterschiedlichen Erzeugungsvarianten wählen - hier der Artikel: Stromify (VKW) mit Marktplatz für lokalen Ökostrom

Nun legt die Salzburg AG via Tochter MyElectric mit einem sehr ähnlichen Produkt nach: "Sonnenstrom ab Hof" ist ein Marktplatz für sauberen Strom, direkt vom Erzeuger, welcher in der Regel Land- oder Forstwirt ist.

Sonnenstrom ab Hof

Für das neue Projekt "Sonnenstrom ab Hof" haben sich MyElectric (100%-Tochter der Salzburg AG, ca. 30.000 Stromkunden), der Verein "Bestpreis Agrar" sowie die LPV Energiemanagement GmbH zusammengetan und ein Produkt entwickelt.

Der Überschussstrom von rund 50 Landwirten wird zum Preis von 6,70 Cent pro Kilowattstunde angekauft (ein höherer Preis als normalerweise für den eingespeisten Strom gezahlt wird), um 7,25 Cent netto (=8,70 Cent brutto) pro kWh wird dieser dann an interessierte Privatkunden abgegeben.

An "Sonnenstrom ab Hof" können alle Kunden von Stromify teilnehmen.

Auch hier kann man sehr gespannt sein, ob sich ausreichend Kunden finden werden, denen die Herkunft des Ökostroms wichtiger ist als der Preis. So toll diese "Direktvermarktung" (schließlich ist ja noch ein Stromanbieter dazwischen) von regional hergestellten Überschuss-Ökostrom auch ist, den Billigstpreis am Markt wird man hier natürlich nicht erzielen!

Bei Stromify konnten in den ersten Wochen immerhin schon 46 von 200 Pilotkunden gewonnen werden, es ist aber durchaus nicht unwahrscheinlich, dass man hier die Aquirierungsphase prolongieren muss.

So toll die Idee auch ist: Bei der "Regionalisierung" des Stromverkaufs muss wohl auch MyElectric (bzw. die Salzburg AG) viel Geduld haben.

Im Gegensatz zu Ab-Hofprodukten wie Fleisch, Gemüse, Milch, Obst etc. ist nämlich der Grünstromverkauf deutlich schwieriger...

Jedenfalls gilt auch für "Sonnenstrom ab Hof": Good luck!

Geldmarie-Linktipp:

Ad hoc-Meldung - Oktober 2018
Facebook
Zuletzt verändert: 23. 10. 2018, 13h20