CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Windeln billiger kaufen


Preise von Windeln unbedingt vergleichen

Es ist dieser Tage durchaus üblich, Babys und Kleinkinder die Windeln nicht sehr eilig abzugewöhnen. Musste man früher noch ständig Stoffwindeln putzen und waschen (eine zweifelsohne ungustiöse Arbeit), so haben Wegwerfwindeln dieses Problem schon längst gelöst.

Doch Wegwerfwindeln sind teuer - und wer hier Qualität möchte, muss auch ordentlich in die Tasche greifen. Die meisten Eltern schwören in Sachen Windeln auf die wohl bekannteste Marke (Pampers) - aber auch Eigenmarken von Drogeriemärkten und aus dem Lebensmittelhandel sind oft durchaus eine interessante Alternative.

Preisvergleich bei Windeln sinnvoll

Nehmen wir einmal an, dass eine Windel im Schnitt 25 Cent kostet. Das wäre ja noch eine verkraftbare Summe. Nachdem unser Nachwuchs allerdings ca. 5 Stück Windeln in 24 Stunden mit diversen Ausscheidungen füllt, wären wir pro Tag schon bei 1,25 Euro.

Bei tausend Tagen "Windeltragedauer" der Frau Prinzessin oder des kleinen Prinzen wären wir dann schon bei 1.250 Euro Windelkosten - und nach 3 Jahren ist oft noch immer nicht gesichert, dass das Buch des "Zauberer Windelfutsch" (gibt es wirklich!) wirkt und sich die Jüngsten die Windeln abgewöhnen wollen.

Und wer immer die teuersten und besten Windeln kauft, zahlt wahrscheinlich noch deutlich mehr für Windeln als 1.250 Euro...

Die Geldmarie (einst selbst ca. 5-6 Jahre am Stück in der Windelentsorgung tätig) hat sich nach längerer Zeit wieder einmal in die (gefürchtete) Nähe der Windelregale begeben und einmal die Preise für Windeln unter die Lupe genommen.

In allen Regalen zu finden: Windeln von Pampers (Babydry) in allen Größen für unsere Kleinsten.

2013 kosteten beim Zielpunkt z.B. 74 Stück Pampers der Größe 3-6 Kilo 16,99 Euro - 0,23 Euro pro Stück.

66 Stück Pampers für kleine Fratzen mit 4-9 Kilo Gewicht waren ebenfalls um 16,99 Euro zu haben - das sind dann 0,26 Euro pro Stück.

46 Stück Pampers-Windeln für Kinder mit 9 bis 20 Kilogramm gab es wiederum um 16,99 Euro - das Stück also zu stolzen 37 Cent.

Je größer die Windel, desto höher der Preis pro Windel.

Vergleichsweise günstig dagegen die Eigenmarke vom Zielpunkt: Jeden Tag Babydry für 9-18-Kilo-Kinder kosteten 7,99 Euro - 42 Stück waren in der Packung. Der Einzelpreis pro Windel kommt somit auf 0,19 Euro - fast die Hälfte von den Pampers-Windeln!

Ein Blick (am selben Tag) zum Drogeriemarkt DM: Für Windeln der Eigenmarke Babylone verlangt DM folgende Preise:

3-6 kg, 42 Stück, 7,45 Euro = 0,18 Cent pro Stück, 7-18 kg, 42 Stück, 7,45 Euro = 0,18 Cent/Stück und 9-20 kg, 38 Stück, 7,45 Euro = 0,20 Cent/Stück. Größere Packungseinheiten sind noch etwas günstiger.

Noch ein paar Preise der Eigenmarke "Mylove" von Hofer: 80 Stück, 6-18 kg, 11,99 Euro = 0,15 Cent/Stück, 76 Stück, 9-20 kg, 11,99 Euro = 0,16 Cent/Stück und 70 Stück, 11-25 kg, 11,99 Euro = 0,17 Cent/Stück.

Pampers billig bei Amazon kaufen - mit Lieferservice

Nachdem die Geldmarie schon ein paar Jahre der Windelwechslerei entkommen war, machte ein ehemaliger Arbeitskollege mit Familienzuwachs im Hosenscheißeralter diese darauf aufmerksam (Danke dafür!), dass es Windeln auch schon länger bei Amazon gibt und diese in der Regel billiger als im Lebensmittelhandel bzw. Drogeriemarkt sind. Sogar mit den Preisen von "Windelwochen" bei den Drogeriemärkten (in welche Mütter und auch Väter häufig gehen müssen) könnten diese Preise mithalten. Diesem Tipp musste doch gleich nachgegangen werden...

Und tatsächlich sind die Pampers-Windeln bei Amazon im Großpack deutlich günstiger als zumeist im Lebensmittelhandel oder im Drogeriemarkt:

So kosteten bei Amazon 174 Stück Pampers Babydry, 7-18 Kilo, 39,98 Euro - 0,23 Euro pro Stück.

Pampers Babydry 4-9 Kilo, 198 Stück, waren ebenfalls um 39,98 Euro zu haben, 0,20 Euro pro Stück.

Für die ganz kleinen "Scheißerln" (3-6 Kilo) gab es 192 stück um 33,80 Euro - günstige 0,18 Cent pro Windel.

So man sich mit Amazon pro Windel somit 5 Cent spart, kommt man (bei einem Tagesverbrauch von 5 Windeln) auf 25 gesparte Cent und bei ca. tausend Windeltagen auf immerhin 250 Euro Ersparnis pro Kind!

Auch nicht unpraktisch: Die Zustellung der Windeln ist bei Amazon gratis! Für viele Mütter und Väter sind freie Hände mit Baby ohnehin eine Rarität - fallen beim Einkauf zumindest die Windeln weg, ist auch schon geholfen. Bei 2 Kleinkindern (mit Windeln) sogar doppelt...

Wer die Windeln bei Amazon im Monatsabo nimmt, spart weitere 2 Euro pro Großpackung - passen Sie aber auf, dass Sie nicht zu viele kleine Windeln bestellen, Babys und Kleinkinder wachsen nicht nur schnell aus der Kleidung heraus...

Den Link zu den Amazon-Pampers-Windeln finden Sie gleich bei den Linktipps. Auch andere Babyartikel (z.B. Feuchttücher & Co.) haben bei Amazon durchaus interessante Preise.

Auch bei Windeln.de (s. Linktipps) kann man günstige Windeln kaufen - vorher aber immer die Versandkosten vergleichen!

Hier finden Sie noch weitere Tipps zum Thema: Sparen mit Kindern

Geldmarie-Linktipps:

Facebook
Zuletzt verändert: 16. 10. 2018, 13h01