CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

flatex Online Broker

Rubriken

Autoversicherung wechseln


Autoversicherung: Preisvergleich lohnt fast immer

Autoversicherungen (Haftpflicht- und/oder Kaskoversicherung) sind wohl die Versicherungen, die am häufigsten gewechselt werden. Das hängt schon auch sehr damit zusammen, dass Versicherungskunden ohne Stammbetreuer bei jeder Autoanmeldung bzw. Autoummeldung (Fahrzeugwechsel) oft einfach die "nächstbeste" Versicherung nehmen. Das es sich dann allerdings nicht um die günstigste und beste Versicherung am Markt handelt, liegt auf der Hand.

Denn dutzende Versicherungen bieten in Österreich KFZ-Versicherungen in allen Varianten an - und darum bietet fast jedes Monat eine andere Versicherung das Bestangebot. Ganz nach der akuellen Rabattpolitik der jeweiligen Versicherung.

"Willkommen im freien Markt" mag man da erfreut ausrufen.

Preise von KFZ-Versicherungen im Vorfeld vergleichen

Der größte Fehler von Versicherungsnehmern ist zumeist: Man konzentriert sich nur auf den Autokauf und vergisst oft gänzlich auf das Einholen von guten bzw. auch günstigen Autoversicherungen. Ist das Auto dann abholbereit und man hat keinen persönlichen Versicherungsbetreuer parat (dessen Angebot man auch mit zumindest einem Gegenoffert konfrontieren sollte), vermitteln dann oft die Autoverkäufer an Makler & co. oder der nächste "dahergelaufene" Anbieter macht noch rasch ein Angebot.

Für einen soliden Preis-Leistungs-Vergleich bleibt dann (angesichts des rasch anzumeldenden Autos) zu wenig Zeit. Zeit, die Sie sich aber unbedingt nehmen sollten - denn man lässt sich oft (insbesondere, wenn es auch um eine Kaskoversicherung geht) einige hundert Euro im Jahr durch die Lappen gehen. Die Preisunterschiede sind schon bei der ganz normalen Haftpflichtversicherung enorm!

Tipp der Geldmarie: Unbedingt zumindest ein Zweitangebot einholen - wenn das Angebot Ihres persönlichen Versicherungsberaters wesentlich teurer ist, sollten Sie den Grund der Prämiendifferenz erfragen. Häufig sind die Leistungen stark unterschiedlich (insbesondere in der Kaskoversicherung) - manchmal kann der Stammberater auch noch etwas nachbessern oder gar gleichziehen.

Teure Autoversicherung - was tun?

Oft wacht man erst dann aus den Autoträumen auf, wenn die Versicherungspolizze kommt. Keine Sorge - Sie haben fast immer noch die Möglichkeit, vom Vertrag zurückzutreten. Hier Informationen zum: Versicherungsrücktritt

Hat man Rücktrittsfristen versäumt bzw. kommt erst später drauf, dass die aktuelle Versicherung nicht günstig ist (bzw. derzeit wesentlich günstigere Autoversicherungen angeboten werden), sollte man sich primär zwecks Verbilligung an den aktuellen Versicherer wenden.

Hat man deutlich bessere Angebote (wegen ein paar Euro Prämienunterschied wechselt fast niemand), so sollte man im ersten Schritt einmal die Hauptfälligkeit seiner KFZ-Polizze in Erfahrung bringen. Diese Hauptfälligkeit ist nämlich auch der jeweilige Kündigungstermin - und kündigen kann man einen KFZ-Vetrag jeweils jährlich zur Hauptfälligkeit.

Dieses Datum ist zumeist der folgende Monatserste nach der Autoanmeldung (z.B.: Anmeldetag 5.3 = Hauptfälligkeit 1.4). Ab und an ist die Hauptfälligkeit auch genau das Datum der Anmeldung. Beachten Sie bei der Kündigung aber auch, dass diese mindestens ein Monat vor Hauptfälligkeit bei der Versicherung einlagen muss. Ein eingeschriebener Brief ist hier der einfachste Nachweis - auch ein rechtzeitiges Fax oder E-mail wird zumeist anerkannt.

Auch wenn man diese Frist versäumt hat - zumeist gibt es auch noch die Möglichkeit einer Kündigung wegen Prämienerhöhung. Die KFZ-Haftpflichtprämien werden nämlich fast immer zur Hauptfälligkeit erhöht. Sie machen ganz einfach eine: Kündigung wegen Prämienerhöhung

Ein entsprechendes Formular finden Sie hier: Formular zur Kündigung einer Autoversicherung

Autoversicherung wechseln

Bevor Sie eine Versicherung kündigen, sehen Sie sich aber zeitgerecht nach einem günstigen und preiswerten Angebot um, welches auch hält!

Idealerweise beginnt man die Recherchen ca. 6 Wochen vor Hauptfälligkeit - dann halten nämlich auch die Angebote der Versicherungen (aufgrund der Antragsbindefrist).

So Sie sich für einen Versicherer entschieden haben, benötigt dieser noch Ihre Fahrzeugdaten (idealerweise den Zulassungsschein zur Verfügung stellen) und den gewünschten Versicherungsbeginn (sowie die Zahlungsdetails). Ein neuer Antrag wird erstellt - lassen Sie sich hier eine Antragskopie aufolgen!

Für den Zeitpunkt des Versicherungswechsels wird der neue Versicherer zeitgerecht eine Versicherungsbestätigung der neuen Versicherung bei einer Zulassungsstelle hinterlegen - Sie haben damit auch umgehend den beantragten Versicherungsschutz. Die Polizze kommt nämlich in der Regel erst ein paar Tage nach diesem Tag.

So einfach geht das! Das Schwierigste ist einzig und alleine die Suche nach einer günstigen und qualitativ hochwertigen Autoversicherung. Viel Erfolg dabei!

Geldmarie-Linktipps:

Facebook
Zuletzt verändert: 12. 10. 2017, 12h12