CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Rententafeln


Rententafeln bei Versicherungen

Bei fast allen Personenversicherungen sind die Rententafeln ein wichtiger Vertragsbestandteil. Allerdings wissen die wenigsten, wofür Rententafeln eingesetzt werden.

Diese sind die wesentlichste versicherungsmathematische Kalkulationsgrundlage für spätere Leistungen aus der Versicherung. Egal ob Unfallrente, Lebensversicherung, Pensionsversicherung oder auch Krankenversicherung: Die Versicherung muss im Vorfeld einer Angebotslegung kalkulieren, wie sich die inkassierten Prämien im Verhältnis zu erwartenden Leistungen entwickeln werden.

Dies geschieht, indem man die aktuellen Sterbetafeln heranzieht - eine statistische Auswertung aus Volkszählungen, aus denen man ablesen kann, wie sich das durchschnittliche Lebensalter der ÖsterreicherInnen entwickelt. Erst nach Berechnung dieser Kennzahlen kann man ableiten, wieviel man von den inkassierten Prämien durchschnittlich auszahlen muss.

Bei Ablebensversicherungen sind die Sterbetafeln Grundlage für die laufende Prämie (je älter, desto höher das Ablebensrisiko, also auch höhere Prämien), bei Rentenversicherungen (Unfallrenten, Er- oder Ablebensversicherung mit Rentenoption, Pensionsversicherungen etc.) kann man aufgrund dieser statistischen Werte berechnen, wie hoch man ab dem gewünschten Zeitpunkt der Rentenzahlung (bzw. ab Eintritt des Versicherungsfalles) die garantierten Renten ansetzen kann.

In den letzten Jahrzehnten ist es aufgrund des Wohlstandes und der damit verbundenen Fortschritte in Sachen Medizin, Ernährung, Sicherheit etc. zu einem starken Anstieg der Lebenserwartung gekommen. Daher war eine Anpassung der Rententafeln für neue Verträge absolut notwendig - wenn die Menschen nämlich länger leben, kostet es die Versicherungen auch mehr Geld...

Für den Versicherungskunden ist es oft wichtig zu wissen, welche Rententafeln dem eigenen Vertrag zugrundeliegen bzw. ob eine Anpassung an die jeweils aktuellen Rententafeln seitens Versicherung möglich ist. Viele Versicherungen garantieren nämlich bei einigen Produkten (z.B. bei der staatlich geförderten Zukunftsvorsorge) die alten, ursprünglichen Rententafeln - was bei weiter steigender Lebenserwartung (welche durchaus wahrscheinlich ist) für den Versicherungsnehmer von Vorteil sein kann. Vergleichen Sie hier unbedingt die Angebote und erfragen Sie, ob eine "Garantie der aktuellen Rententafel" für diesen Vertrag gegeben ist.

Zuletzt verändert: 03. 12. 2012, 17h03