CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

iFunded Immobilien Crowdfunding

Rubriken

Inflationsrate Österreich, VPI


Inflation in Österreich, Verbraucherpreisindex VPI

Der Begriff Inflation leitet sich aus dem lateinischen ab - "Sich-Aufblasen", "Aufschwellen". Im Wirtschaftsbereich handelt es sich hiebei um einen laufenden, anhaltenden Anstieg des Preisniveaus. Vereinfacht gesagt: Es wird alles teurer - man erhält weniger Leistung für die gleiche Anzahl einer Geldmenge. In diesem Zusammenhang wird auch der Begriff "Geldentwertung" gerne verwendet. In Österreich wird auch der Ausdruck "Teuerungsrate" (anstatt "Inflationsrate") gerne verwendet, wenn es darum geht, dem Ding ein Maß in Prozent zu verleihen. Das Gegenteil von Inflation (welches allerdings nur ganz selten in Szene tritt) ist die Deflation.

In Österreich wird dieser Wert monatlich durch die Statistik Austria (Link unten) erhoben. Die Erhebung der Inflationsrate erfolgt mithilfe eines sogenannten Warenkorbes, welcher den durchschnittlichen österreichischen Konsomenten und dessen aktuelles Einkaufsverhalten repräsentieren soll. Das kann man sich dann beispielsweise wie folgt vorstellen:

Der Durchschnittsösterreicher / die Durchschnittsösterreicherin benötigt monatlich (willkürliches Beispiel):

  • 3,6 Liter Bier
  • 3,1 Liter Orangensaft
  • 18,3 Liter Normalbenzin
  • 25,9 Liter Diesel
  • 0,03 neue Autos
  • 0,3 Socken
  • 666,66 Euro für Miete oder Eigenheim
  • 0,01 Kondome
  • 23,79 Euro für Mobiltelefonie
  • 1,22 Euro für Geschirrspülmittel
  • undsoweiter - undsofort...

Der Warenkorb setzt sich also aus allen möglichen Waren- und Gütergruppen zusammen, die Frau und Herr Österreicher konsumieren. Und zwar zu jenem Teil, wie sie auch den normalen Durchschnittshaushalt belasten. Da sich diese Gruppen laufend ändern, wird auch die Zusammensetzung des Warenkorbs laufend geändert.

Um das Ganze noch zu perfektionieren, werden auch zu Personengruppen passende Warenkörbe zusammengestellt: Ein 90-jähriger Pensionist hat ein anderes Konsumverhalten wie eine 30-jährige alleinerziehende Mutter mit 2 Kindern... Diese Erhebung ist insbesondere interessant, wenn es politische Maßnahmen (Entlastungen, Förderungen, Pensionsanpassungen etc.) für Bevölkerungsgruppen zu setzen gilt. Auch Waren- und Gütergruppen (z.B. Lebensmittel, Heizkosten etc.) lassen sich wunderbar via Inflationsrate vergleichen und bewerten.

Die Inflationsrate drückt somit die Teuerung der Preise innerhalb der gleichen Waren- und Gütergruppe (Warenkorb) aus. Der Vergleich sollte primär zum Vormonat bzw. auch zum Vorjahr gezogen werden. Auch Jahresvergleiche und Saisonvergleiche (z.B. werden einzelne Warengruppen wie z.B. Obst und Gemüse in der Nebensaison immer teurer, dann aber wieder billiger) machen durchaus Sinn.

Bei der persönlichen Bekämpfung der Inflationsrate gilt: Wenn Sie mit der Veranlagung täglich fälliger Gelder abzüglich Kapitalertragsteuer die Inflationsrate erreichen oder überbieten, sind Sie veranlagungstechnisch gut unterwegs.

Historische Inflationsraten in Österreich, VPI

Finden Sie hier die Jahresinflation in Österreich der letzten Jahre:

Jahr Jahresinflation in %
2017(e) 1,6
2016 0,9
2015 0,9
2014 1,7
2013 2,0
2012 2,4
2011 3,3
2010 1,9
2009 0,5
2008 3,2
2007 2,2
2006 1,5
2005 2,3
2004 2,1
2003 1,3
2002 1,8
2001 2,7
2000 2,3
1999 0,6
1998 0,9
1997 1,3
1996 1,9
1995 2,2
1994 3,0
1993 3,6
1992 4,1
1991 3,3

(e)= erwartet, Prognose Geldmarie

Monatliche Inflationsraten Österreich 2016 - VPI

Monat Inflation in %
Dezember 2016 1,4
November 2016 1,3
Oktober 2016 1,3
September 2016 0,9
August 2016 0,6
Juli 2016 0,6
Juni 2016 0,6
Mai 2016 0,6
April 2016 0,5
März 2016 0,7
Februar 2016 1,0
Jänner 2016 1,2

Monatliche Inflationsraten Österreich 2015 - VPI

Monat Inflation in %
Dezember 2015 1,0
November 2015 0,6
Oktober 2015 0,7
September 2015 0,7
August 2015 1,0
Juli 2015 1,2
Juni 2015 1,0
Mai 2015 1,0
April 2015 1,0
März 2015 1,0
Februar 2015 0,8
Jänner 2015 0,6

Monatliche Inflationsraten Österreich 2014 - VPI

Monat Inflation in %
Dezember 2014 1,0
November 2014 1,7
Oktober 2014 1,6
September 2014 1,6
August 2014 1,7
Juli 2014 1,8
Juni 2014 1,9
Mai 2014 1,8
April 2014 1,7
März 2014 1,7
Februar 2014 1,5
Jänner 2014 1,5

Monatliche Inflationsraten Österreich 2013 - VPI

Monat Inflation in %
Dezember 2013 1,9
November 2013 1,4
Oktober 2013 1,4
September 2013 1,7
August 2013 1,8
Juli 2013 2,0
Juni 2013 2,2
Mai 2013 2,3
April 2013 2,0
März 2013 2,3
Februar 2013 2,5
Jänner 2013 2,6

Monatliche Inflationsraten Österreich 2012 - VPI

Monat Inflation in %
Jänner 2012 2,8
Februar 2012 2,6
März 2012 2,4
April 2012 2,3
Mai 2012 2,1
Juni 2012 2,2
Juli 2012 2,1
August 2012 2,2
September 2012 2,7
Oktober 2012 2,8
November 2012 2,8
Dezember 2012 2,8

Monatliche Inflationsraten Österreich 2011 - VPI

Monat Inflation in %
Jänner 2011 2,4
Februar 2011 3,0
März 2011 3,1
April 2011 3,3
Mai 2011 3,3
Juni 2011 3,3
Juli 2011 3,5
August 2011 3,5
September 2011 3,6
Oktober 2011 3,4
November 2011 3,6
Dezember 2011 3,2

Geldmarie-Linktipp:

Facebook
Zuletzt verändert: 18. 01. 2017, 09h42