CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Fixe Kreditzinsen gut überlegen


Fixe Kreditzinsen nicht immer von Vorteil!

Besonders wenn es den Banken einmal wieder recht gut geht und sie um Kreditkunden und Marktanteile kämpfen, mehren sich die Kreditangebote mit fixem Zinssatz. Doch prüfet, wer sich (fast) ewig bindet - fixe Kreditzinsen können auch große Nachteile bringen.

Fixzinssatz nur für kurze Zeitspanne

Natürlich ist es ausgesprochen nett, für einen Kredit mit marktüblichen 5% nur 2,5% zahlen zu müssen. Doch die Freude über die geringen Belastungen aus dem Titel der Zinsrückzahlung dauert zumeist nicht sehr lange an. Denn keine seriöse Bank vergibt einen Fixzinssatz unter Marktbedingungen über längere Zeiträume.

Je nach Gesamtlaufzeit des Kredites wird der Fixzinssatz zumeist nur für 1-5 Jahre gewährt. Dannach erfolgt die Zinsbelastung wieder nach Normalkonditionen und wird immer wieder nach der geltenden Zinsgleitklausel angepasst.

Bei längerfristigen Krediten (z.B. ein Hypothekarkredit über 30 Jahre fällt es also kaum ins Gewicht, ob sie z.b. die ersten 3 Jahre geringere Zinsen zahlen.

Solche Angebote für fixe Kreditzinsen sind keinesfalls unseriös - Sie sollten sich aber (im Vergleich mit anderen Kreditangeboten) unbedingt nach dem zu erwartenden Effektivzinssatz (Durchschnittszinssatz mit Spesen und Kreditkosten) orientieren.

Fixzinssatz für kurze Kredite

Bei Krediten mit sehr kurzer Laufzeit (1 bis 5 Jahre) kann es schon möglich sein, dass Ihnen die Bank (je nach aktueller Marktlage) ein "unmoralisches Angebot" macht: Fixzinssatz über die gesamte Kreditlaufzeit.

Dieser Zinssatz ist dann zumeist ein Spezialangebot über den aktuell marktüblichen Zinsen - ja sogar ein "Angebot zu einer Wette" über die zukünftige Entwicklung der Kreditzinsen.

Erwarten Sie selbst steigende Zinsen und möchten Sie sich gegen solche absichern, kann man diese "Wette" durchaus eingehen. Steigen die Kreditzinsen wirklich deutlich an, sind Sie fein raus. Dem Kreditgeber wird das relativ egal sein - auch wenn sich die Spanne für die Bank ein wenig schmälert. Aber ob der kurzen Laufzeit solcher Kredite hält sich das Risiko für Banken hier in Grenzen.

Fallen die Zinsen oder bleiben diese gleich, bleiben Sie auf dem teuren Kredit sitzen. Denn bei vereinbarten Fixzinssätzen gibt es auch keine Zinsgleitklausel. Auch der Ausstieg aus solchen Kreditverträgen ist nur sehr teuer möglich - normalerweise gibt es bei solchen Verträgen eine Klausel über Pönalezahlungen bei vorzeitiger Rückzahlung bzw. Auflösung. Und dann kann es schon vorkommen, dass diese bis 5% der aushaftenden Kreditsumme beträgt.

Eine vorzeitige Auflösung dieses teuren Kredits ist also nur dann sinnvoll, wenn die Kreditzinsen besonders stark gesunken sind und die verbleibende Kreditlaufzeit auch noch lange dauert.

Effektivzinssatz erfragen

Wie schon oben erwähnt: Es ist natürlich sehr verlockend, für einen gewissen Zeitraum nur geringe Kreditzinsen zahlen zu müssen. Die Hauptfrage sollte aber immer sein, wie hoch die Gesamtbelastung des Kredites ist. Da spielen 2 oder 3 Jahre mit günstigen Zinsen kaum eine Rolle. Also unbedingt Fixzinsofferte mit anderen Angeboten vergleichen!

Auch bei fixen Kreditzinsen, welche über ein paar Jahre garantiert sind, kann Ihnen passieren, dass diese plötzlich teurer sind als die marktkonformen Kreditzinsen. Besonders in Zeiten mit stark fallender Zinslandschaft sollte man einen verlockenden Fixzinssatz unbedingt kritisch hinterfragen.

Geldmarie-Linktipp:

Facebook
Zuletzt verändert: 28. 02. 2013, 16h09