CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Ratenkredit


Kreditrückzahlung auf Raten - der Ratenkredit

Während man bei endfälligen Krediten bis zum Laufzeitende des Kredites nur die Kreditzinsen zurückzahlt und erst am Laufzeitende dann die Kreditsumme begleicht, zahlt man beim Ratenkredit mit einer laufenden Kreditrate sowohl Kreditzinsen als auch Kapital zurück. Das aushaftende Kreditvolumen (die Kreditrestschuld) verringert sich beim Ratenkredit mit jeder Ratenzahlung.

Bei Ratenkrediten handelt es sich zumeist um klassische Privatkredite mit unterschiedlichen Verwendungszwecken. Von der Schuldentilgung (Umschuldung von Kontoüberziehungen) über Kredite für den Konsum bis hin zu Immobilienkrediten (wiewohl man dann aber zumeist von Hypothekarkrediten spricht) - ein Ratenkredit kann unterschiedlichste Anlässe haben.

In Österreich bezeichnet man Ratenkredite oft auch als Privatkredite, Schalterkredite, Konsumkredite oder auch Abstattungskredite.

Das wesentliche Element: Die gleichmäßige Rückzahlung von Kreditschuld und laufenden Kreditzinsen via laufender Rate.

Ratenkredite sind demnach Kredite über eine fixe Kreditsumme, welche mit relativ konstanten (manchmal auch gleichbleibenden) Kreditraten laufend (zumeist monatlich) zurückgezahlt werden.

Die Zinsen bzw. die damit verbundene Ratenhöhe kann dabei fix aber auch variabel sein. Ratenkredite mit fixen Ratenhöhen haben zumeist eine sehr kurze Laufzeit.

Die Laufzeit solcher Kredite ist schon am Beginn genau definiert, die Ratenhöhe kann (bei variablen Zinsen, die bei längeren Laufzeiten üblich sind) dabei sinken oder fallen (je nach Zinsentwicklung der dem Kreditvertrag zugrundeliegenden Referenzzinssätze).

Ratenhöhe beim Ratenkredit gut überlegen

So man einen Ratenkredit aufnimmt, sollte die gewählte Ratenhöhe genau überlegt sein. Die Bank führt zwar sehr wohl eine Kreditprüfung durch (wobei auch zumeist eine Haushaltsrechnung gemacht wird) - zu eng sollte man hier aber nicht kalkulieren:

Vor allem bei längerfristigen Krediten wird höchstwahrscheinlich ein variabler Zinssatz vereinbart. Schließt man so einen Kredit noch bei/mit niedrigen Zinsen ab, steigen die Kreditraten bei steigenden Zinsen natürlich deutlich an. Daher unbedingt etwas Reserve einkalkulieren und sicherheitshalber vielleicht auch noch die Laufzeit des Kredites ein wenig ausdehnen (was die Höhe der laufenden Raten reduziert).

Bei sinkenden Zinsen kann es natürlich auch vorkommen, dass man mit variablen Zinssätzen seine Freude hat: Die laufenden Zahlungen werden dann deutlich geringer und man könnte vielleicht sogar überlegen, den Kredit vorzeitig zurückzuzahlen. Jedenfalls sollte man das ersparte Geld nicht gleich ausgeben - die Zinslandschaft kann sich auch wieder gegenteilig entwickeln...

Beispiel Ratenkredit

Hier ein verfachtes Beispiel für einen Ratenkredit.

10.000 Euro Kreditsumme, Laufzeit 3 Jahre (36 Monate)., 10% Zinsen p.a. Spesen, Bearbeitungsgebühren bzw. Zinseszinsen bzw. fallende Aushaftungssumme werden hier der Einfachheit halber nicht berücksichtigt:

Summe Kreditbetrag 10.000 Euro, Summe Kreditzinsen 3.000 Euro (1.000 Euro pro Jahr), Gesamtbetrag Rückzahlung: 13.000 Euro.

13.000 Euro geteilt durch 36 Monate Laufzeit= 361,11 Euro monatliche Kreditrate.

Beim Ratenkredit erhält man schon im Vorfeld der Kreditaufnahme einen Tilgungsplan - in so einem Tilgungsplan kann man genau ersehen, wie sich die Raten jeweilig auf die Restschuld auswirken. Zahlt man bei Ratenkrediten am Laufzeitanfang anteilig zuerst eher Zinsen zurück, so verringert sich in den späteren Jahren der Laufzeit dann die Restschuld deutlicher.

Sicherheiten beim Ratenkredit

Die von den Kreditgebern verlangten Sicherheiten hängen natürlich vom Kreditwunsch bzw. der Bonität des Kreditnehmers ab.

Bei kleineren Privatkrediten, welche noch keine Rückzahlungsprobleme bei Krediten hatten, reicht oft ein regelmäßiges Einkommen aus.

Lassen Sie sich wegen Kleinkrediten nicht gleich eine Versicherung etc. andrehen - es sei denn, diese wäre für Sie wirklich sinnvoll. Befragen Sie im Zweifelsfall einen Experten bzw. holen Sie zumindest ein zweites Bankenoffert ein.

Oft reicht aber als Sicherheit auch schon eine kostengünstige Kreditrestschuldversicherung aus, welche im Ablebensfall des Kreditnehmers immer die gerade noch offene Kreditrestschuld tilgt. Der Bank bleiben zwar dabei wenig Provisionen - das kann ihnen aber gänzlich egal sein...

Manchmal besitzen Kreditnehmer sogar laufende Versicherungen (Lebensversicherungen, Pensionsversicherungen etc.), welche sich als Sicherheit für den Kredit bestens eignen. Man verliert dann bei Vinkulierung/Abtretung zwar die Möglichkeit des steuerlichen Absetzens - dieser Verlust ist aber zumeist durchaus überschaubar.

Wo und in welcher Form Sie auch immer einen Ratenkredit aufnehmen - vergleichen Sie unbedingt vorher die Konditionen!

Facebook
Zuletzt verändert: 21. 03. 2013, 10h38