CMS Login
Unsere Werbedienste verwenden Cookies und geben über dich gewonnene Informationen auch an Dritte weiter.
Durch das Benutzen dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden. Hinweis entfernen

Die Geldmarie

Das unabhängige Finanzportal

Tipps und Tricks rund um die Marie

Rubriken

Versicherungsschutz Kreditkarte VISA


Versicherungsschutz bei Kreditkarten

Ohne Kreditkarte ist man dieser Tage schon ab und an vor Probleme gestellt. Während man in Geschäften oder auch im Urlaub zumeist mit der Bankomatkarte gut auskommt, sieht das beim Einkauf im Internet schon etwas anders aus.

Kreditkarten haben natürlich auch die (negative) Eigenschaft, dass so manche(r) die Übersicht über die getätigten Ausgaben leicht verliert und die rauchende Kreditkarte schon einmal der Anfang von groben Finanzproblemen sein kann. Auch Abhebungen mit Kreditkarten sind zumeist nicht sehr ratsam - die Gebühren liegen hier deutlich über den Gebühren der Bankomatkarte.

Verwendet man die Kreditkarte aber richtig, so ist diese eine durchaus hilfreiche Erfindung. Und häufig gibt es neben diversen Bonusprogrammen von Kreditkartenfirmen auch noch interessante Versicherungsleistungen zur Kreditkarte.

Nachdem diese aber naturgemäß nicht auf der Karte zu finden sind und sich die Versicherungspakete auch laufend ändern (bzw. von Kreditkartenfirma zu Kreditkartenfirma unterschiedlich sind), wissen die wenigsten Karteninhaber um den Versicherungsschutz ihrer Karte.

Primär gilt es aber abzuklären, wieweit man überhaupt eine Karte mit Versicherungsschutz hat. Die Geldmarie hat z.B. eine card complete (VISA) zum Preis von 19,20 Euro pro Jahr (das waren einmal 250 Schilling - bisweilen keine Preiserhöhung) - worüber viele Leser aus Deutschland (wo es Kreditkarten oft gratis zu Kontopaketen gibt) vielleicht sogar noch schmunzeln werden. Bei dieser ehemaligen Halbpreiskarte ist jedoch kein Versicherungsschutz inkludiert - und das sollte man auch wissen...

Erfragen Sie demnach unbedingt den Versicherungsschutz Ihrer Kreditkarte - dieser ist auf der Homepage des jeweiligen Anbieters mit Sicherheit zu finden (siehe Links unten).

Versicherungsschutz VISA - card complete

Hat man eine "Classic Card" von "card complete", so ist auch Versicherungsschutz für den Karteninhaber gegeben.

Die Hauptkarte (mit Versicherungsschutz) wurde dabei um 57,60 Euro pro Jahr angeboten, für eine Zusatzkarte (mit Versicherungsschutz) gäbe es hier 33,60 Euro zu zahlen.

Folgender Versicherungsschutz ist bei einer VISA-Standardkreditkarte derzeit inkludiert (Stand per 04/2016, Änderungen jederzeit möglich):

  • Reisegepäck plus Campingrisiko bis 1.820 Euro
  • Flugverspätungen bis 110 Euro
  • Reiseunfallversicherung bis 72.700 Euro
  • Reisehaftpflichtversicherung bis 726.750 Euro, für Mietsachschäden max. 21.810 Euro
  • Bis 100% Kostenersatz der aufgewendeten Behandlungskosten (Bedingungen genau lesen!)
  • Hubschrauber-Primär-Rettung bis 100%
  • Weltweite Flugambulanz bis 100%
  • KFZ-Abschleppkosten bis 220 Euro
  • Reiserückruf bis 100%

Voraussetzung Versicherungsschutz VISA - card complete

Das Gerücht um den Versicherungsschutz bei den Kreditkarten ist nicht an den Haaren herbeigezogen: Man sollte die Karte vor dem Versicherungsfall auch aktiv benutzt haben:

Bei card complete bedeutet das, dass zumindest ein Kartenumsatz innerhalb der letzten beiden Monate vor Eintritt des Versicherungsfalls notwendig ist.

Versicherungsschutz bei Kreditkarten hinterfragen

Das oben erwähnte Versicherungspaket von card complete (VISA) ist durchaus ein nettes Bündel. Insbesondere Reisegepäckversicherung, Stornoversicherung, Reisehaftpflichtversicherung, Behandlungskosten sowie Flugambulanz können im Fall der Fälle vor groben finanziellen Belastungen helfen. Zumeist kann man sich dadurch sogar die klassische Reiseversicherung ersparen - auch wenn hier die Deckungssummen oft deutlich besser sind.

Oft kommt es auch zu einer Doppelversicherung - so ist z.B. der Einbruchdiebstahl im Hotel in der klassischen Haushaltsversicherung (innerhalb der Außenversicherungssumme) inkludiert - selbiges gilt häufig auch für die ebenfalls in österreichischen Haushaltsversicherungen inkludierten Privathaftpflichtversicherungen (oft aber nur europaweite Deckung und keine Mietsachschäden!).

Fazit: Für Vielreisende sind solche Kreditkartenversicherungen durchaus ein solider Versicherungsschutz. Lesen Sie sich aber die Versicherungsbedingungen vorher genau durch und vergleichen Sie diese in Ruhe mit Ihren individuellen Bedürfnissen!

Geldmarie-Linktipps:

Facebook
Zuletzt verändert: 29. 08. 2016, 11h45